SLOX2OXtender vereinfacht Umstieg von SLOX zu Open-Xchange

Migration von Suse Linux Openexchange zu Open-Xchange Server 5

Open-Xchange bietet für Nutzer des Suse Linux Openexchange (SLOX) Groupwareservers ab sofort eine Migrationshilfe, um auf die eigene Plattform, den Open-Xchange Server 5, umzusteigen. Dieser ist sowohl für den Suse Linux Enterprise Server (SLES) als auch Red Hat Enterprise Linux (RHEL) verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der SLOX2OXtender migriert automatisiert sämtliche Nutzer- und Konfigurationsdaten auf das neue System. Nutzer, User, Gruppen, Aliasse, Quellen, E-Mail-Adressen und -Ordner von SLOX werden auf Open-Xchange Server 5 übernommen. Zusätzlich kann das Werkzeug alle Dokumente, Bookmarks sowie Einstellungen von Foren und Diskussionsgruppen transferieren.

Stellenmarkt
  1. Manager OT & Information Security (m/w/d) in der Abteilung Global Quality
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Abteilungsleiter_in (w/m/d) IT und Digitalisierung
    Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Migrationsprozess verläuft dabei in zwei Schritten: Zuerst werden alle Daten in einem neutralen Format abgespeichert, bevor sie auf das Zielsystem übertragen werden. Das neue System benötigt den Suse Linux Enterprise Server 9 oder den Red Hat Enterprise Server 4 sowie Open-Xchange Server 5. Anschließend wird der SLOX2OXtender aktiviert und überführt alle Daten in den Open-Xchange Server. Die früheren iSLOX-Ordner und der Inhalt dieser Ordner werden ebenso wie Termine, Kontakte und Aufgaben im Migrationsprozess geändert, weil beide unterschiedliche Subsysteme der Rechtevergabe nutzen. Administratoren haben dann verschiedene Optionen, wie sie diesen Unterschied glätten.

Der SLOX2OXtender soll im September 2005 veröffentlicht werden. Partner von Open-Xchange sollen das Werkzeug kostenlos erhalten, um es bei der Migration ihrer Kunden einzusetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. World of Tanks: Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer
    World of Tanks
    Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer

    Sonst noch was? Was am 1. Dezember 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /