Abo
  • Services:

Humax: LCD-Fernseher mit austauschbaren Empfangsmodulen

Individuell als DVB-T- oder -S- oder -C-Gerät betreibbar

Humax hat zur IFA 2005 in Berlin LCD-Fernseher angekündigt, die vom Kunden selbst mit unterschiedlichen Empfangsmodulen ausgestattet werden können. So kann man ohne zusätzliche Set-Top-Box entscheiden, ob der Fernseher digital über Kabel, Satellit oder terrestrische Antenne funktionieren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Zunächst bringt Humax einen 32-Zoll-LCD-Fernseher heraus, in den man per Steckmodulsystem wahlweise einen DVB-T-, -C- oder -S-Tuner einbauen kann. Humax liefert bereits zwei 17-Zoll-LCD-Fernseher, die einen DVB-T- bzw. DVB-S-Tuner integriert haben. Zudem sind beide Fernseher auch bereit für den analogen Empfang.

Der ebenfalls neue LDE-26 DTT ist ein 26-Zoll-Fernseher, der einen digitalen terrestrischen Twin-Receiver bereits integriert hat und auch das hochauflösende Fernsehen (HDTV) wiedergibt. Eine weitere Version des 26-Zoll-Fernsehers hat zudem eine 40-GByte-Festplatte sowie einen USB-Masteranschluss integriert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,25€
  3. 1,29€
  4. 59,99€

qojhpl rjesq 21. Sep 2007

qahzwy guhlvq ackruhwpv yvlidnt ouyj yzvimxt aektgin

Rene Christiansen 13. Feb 2006

Hallo Bernd, Windows und linux formatierung ist unterschiedlich. Darum laüft es nicht...

DerDude 10. Aug 2005

Geht nicht. Ein Hotel hat sich die Tuner für ihre TVs dementsprechend modifizieren...

davido 10. Aug 2005

Wenn ich mir diese 120 hässlichen logos, brennend weiß leuchtenden Logos auf der...

Uni 10. Aug 2005

Ich glaube mit LCD und Internet könnte sich hier einiges Tun, Bandbreite vorausgesetzt...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
    Google I/O 2018
    Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

    Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

    1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
    2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
    3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /