• IT-Karriere:
  • Services:

Macromedia Studio 8 ohne FreeHand (Update)

Programmsammlung Studio 8 für September 2005 angekündigt

Neben Dreamweaver 8 und Flash 8 hat Macromedia auch eine Reihe anderer Produkte aus dem Softwarepaket Studio neu aufgelegt. Bei dieser Gelegenheit wurde das Vektorgrafikprogramm FreeHand aus dem Programmpaket genommen, das nun nur noch als Einzelprodukt angeboten wird. Studio 8 umfasst nun Dreamweaver 8, Flash 8, Fireworks 8 sowie die schon länger auf dem Markt befindlichen Produkte Contribute 3 und FlashPaper 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Grafik-Entwicklungsumgebung Fireworks 8 erhielt eine erweiterte Werkzeugpalette und bietet die Möglichkeit, interaktive CSS-Pop-Up-Menüs zu erstellen. Für die Gestaltung stehen 25 neue Überlagerungsmodi bereit, die das Aussehen von Farben und Objekten verändern. Offene Pfade und Textobjekte können nun mit einem Schatten versehen werden, um den Bildern eine größere Tiefe und Dimension zu verleihen. Zudem wurde der Datenaustausch mit anderen Programmen durch neue Importfilter für QuickTime Image, MacPaint, SGI und JPEG 2000 vereinfacht.

Stellenmarkt
  1. Media Cologne GmbH, Hürth
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Zu den weiteren Komponenten von Macromedias Studio 8 zählen Dreamweaver 8, Flash 8, Contribute 3 sowie FlashPaper 2. Klammheimlich hat Macromedia mit der neuen Programmsammlung das Vektorgrafikprogramm FreeHand aus dem Paket genommen. Gegenüber dem IT-Magazin Cnet.com bestätigte Macromedia, dass FreeHand nicht mehr Bestandteil des Studio-Pakets ist. FreeHand wird zwar weiter angeboten, allerdings konnte Macromedia auch gegenüber Golem.de nicht angeben, ob eine neue Hauptversion der zwei Jahre alten Software geplant ist.

Nach Aussage von Macromedia sollen die Funktionen von Contribute 3 und FlashPaper 2 künftig alle notwendigen Aufgaben bei der Grafikbearbeitung abdecken. Macromedia bestritt, dass die Herausnahme von FreeHand etwas mit der Übernahme durch Adobe vom April 2005 zu tun habe. Die Entscheidung dazu sei lange vor der Übernahme durch Adobe getroffen worden, teilte Macromedia gegenüber Golem.de mit. Adobe hat mit Illustrator eine Software im Sortiment, die eine Konkurrenz zu FreeHand darstellt.

Macromedia bringt Studio 8 sowie Fireworks 8 für Windows und MacOS X zunächst in englischsprachigen Versionen im September 2005 auf dem Markt; zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt sollen deutsche Fassungen folgen. Studio 8 kostet als Vollversion 1.158,84 Euro und als Upgrade 520,84 Euro. Fireworks 8 bietet der Hersteller für 416,44 Euro als Vollversion und als Upgrade für 207,64 Euro an.

Nachtrag vom 10. August 2005 um 11:30 Uhr:
Macromedia teilte gegenüber Golem.de mit, dass FreeHand nicht eingestellt wird, auch wenn es nicht mehr in der Programm-Sammlung Studio 8 enthalten ist. Allerdings konnte Macromedia auf Nachfrage keine Angabe dazu machen, ob eine neue Hauptversion der Vektorgrafiksoftware geplant ist. Die letzte Version FreeHand MX ist bereits seit Februar 2003 auf dem Markt. Der Meldungstext wurde insgesamt leicht überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

FuerDieNachwelt 05. Apr 2008

Hi, es ist 3 Jahre später (2008) und ich muss dir sagen: du hattest sowas von Recht...

Karsten U. 10. Aug 2005

ich konnte der macromedia-seite nur entnehmen, das contribute und flashpaper die anderen...

Max van der Raim 09. Aug 2005

nanu? ich dachte, formulierungen wie "das ist das ende von..." gibt es nur von trollhand...

ip (Golem.de) 09. Aug 2005

danke für den Hinweis, ist nun korrigiert.

ip (Golem.de) 09. Aug 2005

wir haben das ausgebüchste "i" wieder eingefangen und es sowohl an das "d" als auch an...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /