• IT-Karriere:
  • Services:

Free Standards Group legt OpenPrinting-Spezifikationen vor

PAPI und JTAPI sollen Dokumentenverarbeitung vereinheitlichen

Die OpenPrinting-Workgroup der Free Standards Group (FSG) hat zur LinuxWorld zwei neue, offene Spezifikationen zum Zusammenspiel von Applikationen und Druckern unter Unix und ähnlichen Systemen vorgelegt. Beide, das "Print Application Programming Interface" (PAPI) und das Job Ticket Application Programming Interface (JTAPI), liegen in der Version 1.0 vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "Print Application Programming Interface" stellt eine API mit Bindungen für C bereit, über das Applikationen auf einen Druckdienst zugreifen können. Dabei konzentriert sich die Version 1.0 auf grundlegende Druckdienst-Objekte und -Operationen, die von einer großen Zahl an Applikationen genutzt werden können, darunter das Erstellen, Löschen, Unterbrechen und Fortsetzen von Druck-Jobs.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Die Schnittstelle ist unabhängig vom zu Grunde liegenden Druckdienst, Implementierungen liegen für RFC 1179, IPP, Solaris LP und CUPS vor und können bei SourceForge heruntergeladen werden.

Das "Job Ticket Application Programming Interface" stellt zudem eine abstrakte Schnittstelle bereit, über die Applikationen Job-Tickets zur Dokumentenverarbeitung lesen, schreiben und verändern können. Es bezieht sich dabei nicht nur auf das Drucken von Dokumenten, auch Scannen und Kopieren sind explizit mit einbezogen.

Beide Spezifikationen stehen unter openprinting.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /