• IT-Karriere:
  • Services:

AMD simuliert Pacifica

SimNow gibt Vorschau auf AMDs Virtualisierungstechnik

AMD will Entwickler mit SimNow möglichst früh mit seiner Virtualisierungstechnik unter dem Codenamen "Pacifica" vertraut machen. Die Software stellt schon Funktionen zum Testen bereit, die im nächsten Jahr in AMDs Prozessoren integriert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit SimNow sollen Software-Entwickler Single- und Dual-Core-Prozessoren der Serien Opteron und Athlon64 simulieren können. So soll es schon heute möglich sein, Software auf die kommenden Prozessoren abzustimmen.

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Während die Software bislang nur ausgewählten Partnern zur Verfügung stand, will AMD sie ab dem 22. August 2005 allgemein zum Download anbieten. Dann soll SimNow auch die Virtualisierungstechnik "Pacifica" simulieren können, die AMD in der ersten Jahreshälfte 2006 in seine Prozessoren integrieren will. Wie auch Intels Vanderpool soll Pacifica Funktionen bereitstellen, mit denen sich mehrere Betriebssysteme parallel auf einem Prozessor ausführen lassen. Was heute ausschließlich per Software umgesetzt wird, soll dann direkt von den Prozessoren unterstützt werden.

SimNow soll ab 22. August 2005 unter developer.amd.com/simnow.aspx zum Download bereitstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

norritt 10. Aug 2005

Oder muss die Software speziell auf die jeweilige Technik hin optimiert werden?

Thomas 09. Aug 2005

Nein, das sicher nicht. Was ich nur meinte ist, daß es immer irgendwelche neue...

georgm 09. Aug 2005

Ich glaube nicht, dass das geht. Du kannst aber ein VM installieren und darein Deine...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

    •  /