Abo
  • IT-Karriere:

WinRAR 3.50 mit neuer Bedienoberfläche (Update)

Packer mit verschiedenen Neuerungen verfügbar

Das Packerwerkzeug WinRAR steht nun in der Version 3.50 zum Download bereit und wurde um eine Themes-Unterstützung ergänzt, um das Äußere der Software leicht eigenen Erfordernissen anpassen zu können. Darüber hinaus wurden zahlreiche Verbesserungen beim Umgang mit Archivdateien vorgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

WinRAR 3.50
WinRAR 3.50
Mit WinRAR 3.50 lassen sich nun auch ZIP-Archive entpacken, die mit einer Zip64-Erweiterung versehen sind, Multi-Volume-CAB-Archive können direkt bearbeitet werden. Beim Erstellen von SFX-Archiven lässt sich nun ein beliebiges Logo einbinden und es können selbst erstellte SFX-Icons integriert werden, die größer als 32 x 32 Pixel sind und eine beliebige Farbtiefe aufweisen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel

Zudem werden SFX-Archive nicht länger UPX-komprimiert, da dieser Packalgorithmus viele Virenscanner zu Falscherkennungen veranlasst habe. Der Verzicht auf UPX macht die Archive größer; bei Bedarf kann UPX aber nachgerüstet werden. In WinRAR kann nun bestimmt werden, ob der Packer mit aktuellen Aktionen warten soll, bis andere WinRAR-Instanzen ihre Aufgabe beendet haben, was die Programmgeschwindigkeit insgesamt steigern soll.

WinRAR 3.50
WinRAR 3.50
Der Hersteller verspricht außerdem verbesserte Sicherheitsfunktionen für WinRAR. So lassen sich pif-Dateien nicht länger aus WinRAR heraus öffnen und auch Dateien mit mehr als fünf Leerzeichen im Dateinamen werden aus Sicherheitsgründen nicht mehr direkt geöffnet. Damit will man eine Infizierung durch Würmer erschweren. Die aktuelle Version von WinRAR unterstützt zudem die Windows-x64-Shell-Integration, um Befehle bequem per Kontextmenü ausführen zu können.

Für die Theme-Funktionen stehen bereits eine Reihe verschiedener Austauschoberflächen zum Download bereit, um sich die jeweilige Wunschoptik des Programms auszusuchen.

WinRAR 3.50 ist ab sofort für die Windows-Plattform in deutscher Sprache zum Preis von 34,74 Euro erhältlich. Eine zeitlich begrenzte Testversion steht zum Download bereit. Updates werden weiterhin kostenlos angeboten.

Nachtrag vom 9. August 2005 um 11:35 Uhr:
In den Meldungstext wurden Screenshots nachgetragen und die Neuerung hinzugefügt, dass WinRAR 3.50 nun mehrere anstehende Aktionen besser koordiniert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, SSds, Ram-Module reduziert)
  3. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)

1234 09. Aug 2005

Er hat sich ein wenig seltsam ausgedrückt. Das Programm Ark kann mit unrar auch rarfiles...

JTR 09. Aug 2005

Bleibt dennoch der Packer meiner Wahl, denn was heisst hier veraltet. Besser als die...

d43M0n 09. Aug 2005

Was im Wesentlichen daran liegt, dass AFAIK Unrar Freeware ist aber Rar Shareware, also...

Woole 09. Aug 2005

Wenn man wenig Speicher hat, macht sich das schon bemerkbar, wenn man den Designs-Dienst...

lhazfarg 09. Aug 2005

Manchmal scheinen einige Menschen etwas bockig zu sein. In dem Link kann man sich die...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /