Abo
  • IT-Karriere:

E-Plus mit knapp 10 Millionen Kunden

Gewinn geht trotz steigender Kundenzahl zurück

E-Plus ist im 2. Quartal weiter gewachsen. Ende Juni lag die Kundenzahl bei 9,8 Millionen, rund 1,1 Millionen bzw. 12 Prozent mehr als zum vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt. Der Marktanteil ist innerhalb der vergangenen zwölf Monate von 12,9 auf 13,3 Prozent gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im zweiten Quartal 2005 resultierte das Kundenwachstum ausschließlich aus dem Vertragskundenbereich. 152.000 Kunden haben sich im Zeitraum von Anfang April bis Ende Juni für einen E-Plus-Laufzeitvertrag entschieden. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist die Zahl der Vertragskunden bei E-Plus um 20 Prozent gestiegen. Im Prepaid-Bereich hat E-Plus gegenüber dem Vorquartal 6.000 Kunden verloren.

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Dementsprechend liegt der Anteil der Vertragskunden am Kundenbestand bei E-Plus bei 51 Prozent und damit um drei Prozentpunkte höher als vor einem Jahr.

Unter den 9,8 Millionen Kunden sind laut E-Plus mehr als 1,5 Millionen Geschäftskunden, über 200.000 bzw. 15 Prozent mehr als Ende Juni 2004. Im Kundenbestand macht diese tendentiell umsatzstarke Klientel 15,4 Prozent aus.

Der operative Umsatz von E-Plus ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 70 Millionen Euro gestiegen - von 640 Millionen auf 710 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 11 Prozent. Der Umsatz aus Mobilfunk-Dienstleistungen belief sich auf 622 Millionen Euro. Das sind ebenfalls 11 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Das operative Ergebnis (EBITDA) ist im Vergleich zum Vorjahresquartal allerdings um 20 Millionen Euro bzw. 11 Prozent auf 154 Millionen Euro gesunken. Schuld daran seien die gesunkenen Terminierungsentgelte sowie gestiegenen Kundengewinnungs- und Kundenbindungskosten im Vertragskundenbereich durch den stärker werdenden Wettbewerb.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 47,95€
  3. 4,99€

PT2066.8 09. Aug 2005

a) VLB? Gab's da jemals Karten für? ;-) b) Ach so... wusste nicht, das BMW auch eine...

heinzi 09. Aug 2005

Endlich mal eine unterhaltsame und sachliche Diskussion mit hochwertigen Fakten. Nur...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

      •  /