Abo
  • Services:

Spieletest: Gish - Teerklumpen springt, rollt und klebt

Ungewöhnliches Geschicklichkeitsspiel für PC

Jump&Runs und Geschicklichkeitsspiele sind auf dem PC Mangelware - und wenn dann doch mal welche veröffentlicht werden, hüllt man über sie auf Grund der miesen Qualität meist am besten den Mantel des Schweigens. Nicht so bei Gish: Die ungewöhnliche Knobelei mit einem Teerklumpen gewinnt zwar bestimmt keinen Schönheitspreis, stellt für flinke Finger aber genau die richtige Herausforderung dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Gish (PC)
Gish (PC)
Gish stammt vom Entwicklerteam Chronic Logic, die bereits mit dem unterhaltsamen Bridge Builder auf sich aufmerksam machen konnten und mit Gish bereits einige Achtungserfolge erzielten - unter anderem gewann man den Hauptpreis beim Independet Games Festival 2005 und konnte zusätzlich noch den Award für das innovativste Programm der Veranstaltung einheimsen. Kein Wunder: Auf die Idee, einen formbaren Teerklumpen durch gefährliche 2D-Level zu schicken, muss man erstmal kommen.

Stellenmarkt
  1. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Screenshot #1
Screenshot #1
Gish ist allerdings kein gewöhnlicher Teerklumpen, sondern ein recht vielseitig formbarer. Per Pfeiltasten lässt er sich nach links und rechts rollen, ebenfalls per Tastendruck kann er sich verdünnen (und so enge Gänge herunterrutschen) oder ganz schwer machen, um dann zum Beispiel brüchigen Untergrund zum Einsturz zu zwingen. Wände werden erklommen, indem sich der Teer am Stein festsaugt, auf böse Feinde kann man einfach herunterplumpsen. Und Sprünge per Leertaste sind ebenfalls möglich - bei richtigem Timing sogar beachtlich hohe.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Ganze klingt allerdings etwas einfacher, als es in der Praxis dann ist - sowohl per Tastatur als auch per Gamepad braucht es bereits in den ersten Leveln einiges an Feingefühl, um die zahlreichen Fallen, Hindernisse und Kontrahenten zu überwinden. Neben den knapp 40 Leveln gibt es übrigens gleich noch eine ganze Reihe witziger Multiplayer-Spiele, in denen dann zu zweit gegeneinander gekämpft, gesammelt und gesprungen wird.

Screenshot #3
Screenshot #3
Letztendlich ist der Spielspaß zweifellos eindeutig wichtiger als die Präsentation, bei Gish fühlt man sich aber nichtsdestotrotz gleich ein ganzes Jahrzehnt in der Zeit zurückgesetzt - textlastige Menüs und recht farbarme Level erinnern an längst vergessene Grafik-Epochen. Dafür sind die Hardware-Anforderungen natürlich auch recht gering - und neben der Windows- finden gleich auch noch eine Linux- und eine MacOS-Version des Spiels auf der CD Platz.

Gish ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 20,- Euro.

Fazit:
Wer zumindest einen gewissen Anspruch an die Optik eines Spieles hat, wird mit Gish nur wenig Freude haben - der Titel bietet grafisch kaum Shareware-Niveau. Spielerisch hat er es dafür in sich: Die Level sind allesamt schwierige, aber kaum unfaire Geschicklichkeitsherausforderungen mit zahlreichen kreativen Ideen - bei einem Preis von 20,- Euro eine lohnende Angelegenheit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Volker Rieck 26. Aug 2005

@ Eskayp: zugegeben, mein Ton war erbost, weil mich solche Leute echt in Rage bringen...

Mufflon 21. Aug 2005

also wenn des weiter so geht mit solchen spielen alla 2005 dann gute nacht. es kommen...

Hotohori 10. Aug 2005

Also ich frag mich auch was das soll, hab mir die Screenshots angesehen und danach erst...

Surveyor 10. Aug 2005

Aua, welch ein Fehlgriff bei der Farbwahl. Hab die Screenshots überfliegen wollen, aber...

Lamb 10. Aug 2005

vollversion waren 2 disketten :D habse noch irgendwo liegen :) neben Tyrian und Raptor...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /