SCO: Wir wollen Linux besiegen

Darl McBride: Lang lebe Unix

In einem offenen Brief meldete sich jetzt SCO-Chef Darl McBride öffentlich zu Wort, um die Innovationskraft des eigenen Unternehmens und die Stärke von Unix zu unterstreichen - Seitenhiebe auf Linux, aber auch Microsoft, inklusive.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinem offenen Brief scheint McBride vor allem dem Eindruck entgegentreten zu wollen, SCO hoffe nur auf einen Sieg im Rechtsstreit mit IBM, um groß Kasse und sich dann aus dem Staub zu machen. Zudem stellt McBride Linux, das SCO seit Jahren als Unix-Kopie geißelt, als normalen Wettbewerber dar, kein Wort darüber, dass Linux illegal sei oder geklauten Code enthalte: "Wir wollen Linux absolut besiegen, wie auch jeden anderen Wettbewerber", so McBride.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Kyberg Pharma Vertriebs-GmbH, Oberhaching
  2. Senior Manager (m/w/d) - CRM & Sales Processes
    Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Mettlach
Detailsuche

Vor allem aber feiert der SCO-Chef das eigene Produkt: Unix. Das Betriebssystem sei nicht nur Linux überlegen. So sei der SCO OpenServer 6 deutlich billiger als Linux, verlange SCO doch nur eine Einmalzahlung und kein Jahresabo. Aber auch in der Qualität sei der OpenServer 6 Linux deutlich überlegen, schließlich setzt er auf dem Kernel "UNIX System V Release 5" (SVR5) auf, in dem 25 Jahre Entwicklung stecken.

In Sachen Sicherheit sei das Produkt von SCO Linux ebenfalls überlegen, aber auch im Vergleich mit Microsoft liefere SCO Sicherheitspatches schneller, was McBride an einem einzelnen Beispiel festmacht. McBride geißelt in seinem Brief auch das Entwicklungsmodell von Linux, statt einer fest, an den Kundenwünschen orientierten Roadmap stünde hinter Linux nur eine lose organisierte Gruppe, die entwickle, was sie will, wann sie will.

McBride betont auch die Abwärtskompatibilität des OpenServer 6, auf dem selbst sehr alte Xenix-Applikationen liefen. Für Linux hingegen sei Abwärtskompatibilität ein Fremdwort. Auch stehe SCO für sein Produkt ein, während bei Linux eine Haftung schon in der Lizenz, der GPL, ausgeschlossen sei. Zudem fokussiere sich SCO auf eine einheitliche Code-Basis, während Linux aus uneinheitlichen "Forks" bestehe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PT2066.7 10. Aug 2005

Einige Tausend Kunden hat SCO-UNIX noch. Du kannst Dir vermutlich nichtmal vorstellen...

PT2066.7 10. Aug 2005

Nein. Robotron meine ich wirklich nicht :-) . Die Firma sitzt in Chemnitz und baut z.B...

taranus 10. Aug 2005

Linux kann nicht von einem Unternehmen "besiegt" werden. Die Gesamtkapazität der...

tux2005 09. Aug 2005

Hmm... waren das nicht die mit der Supportabteilung die drei Planeten belegt? Das...

1234 09. Aug 2005

..oder ihm fehlt einfach nur jegliche Intelligenz. Aber egal wie es nun wirklich ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /