• IT-Karriere:
  • Services:

Battlefield 2: Öffentliche Beta des Mod-Editors

Single-Player-Editor für Mehrspieler-Shooter kommt später

Der Battlefield-2-Editor sollte ursprünglich zum 22. Juni 2005 erscheinen, wurde jedoch wegen Problemen kurzfristig verschoben. Nun wird immerhin eine Beta-Version des Editors von EA und DICE bereitgestellt - nicht ganz ohne Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem zwei Wochen andauernden, geschlossenen Beta-Test, an dem ausgewählte Mod-Teams teilnehmen konnten, veröffentlichten EA und DICE jetzt die öffentliche Beta des Battlefield-2-Editors. Der Editor soll auf Grund des Beta-Status zwar noch einige Probleme haben. Die meisten Kernfunktionen von Battlefield 2 sollen mit dem Editor allerdings bereits modifizierbar sein.

Stellenmarkt
  1. i:FAO Group GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Editor kann direkt von EA heruntergeladen werden und ist rund 50 MByte groß. Dort sind auch die Mod-Tutorials (24 MByte) und Light-Map-Samples (710 MByte) vorhanden. Weitere Möglichkeiten zum Herunterladen bieten GamersHell, 3DGamers (nur Editor und Tutorial) und Fileplanet.

Der Single-Player-Editor wird erst später mit einem Update des Editors nachgeschoben. Zudem sind die Dateien des dedizierten Servers noch nicht editierbar. Hierbei soll es sich um einen Fehler handeln, an dessen Beseitigung DICE bereits arbeitet. Mit dem kommenden 1.03er-Patch für Battlefield 2 soll es so weit sein. Der neue Patch ist für Ende August 2005 vorgesehen und soll unter anderem Team-Kills und die Punktevergabe anders handhaben.

In naher Zukunft wird EA zudem eine eigene Homepage bereitstellen, die sich um die Mod-Community kümmert. Die Seite soll die zentrale Anlaufstelle für alle Mod-Entwickler werden. [von Andreas Sebayang]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...

njlkjöl 23. Aug 2005

lol

niemand333 09. Aug 2005

funzt aber glücklicherweise auch mit w2k....

prototyp 09. Aug 2005

nein, du bekommst aus prinzip meist -4 punkte lustig ist auch der teamkill trick, du...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /