Abo
  • IT-Karriere:

Zweites Walkman-Handy von Sony Ericsson

Tri-Band-Handy W550i mit Drehmechanismus, Bluetooth und 1,3-Megapixel-Kamera

Für den europäischen Markt hat Sony Ericsson kurz vor der Verfügbarkeit des W800i ein neues Walkman-Handy vorgestellt, das allerdings im Unterschied zum großen Bruder ohne Speicherkartensteckplatz auskommen muss. Damit ist der Einsatz als mobiler Musikspieler stark begrenzt, weil man nur 256 MByte Speicherplatz für Lieder zur Verfügung hat.

Artikel veröffentlicht am ,

W550i
W550i
Sony Ericssons W550i verfügt über 256 MByte internen Speicher, der sich nicht erweitern lässt, so dass man nur begrenzt viel Musik dabeihaben kann. Über eine PC-Software namens Disc2Phone soll das Übertragen von Liedern per USB auf das Taschentelefon besonders einfach sein. Neben Liedern im MP3-Format können auch AAC-kodierte Stücke abgespielt werden und das Handy verfügt über ein UKW-Radio.

Inhalt:
  1. Zweites Walkman-Handy von Sony Ericsson
  2. Zweites Walkman-Handy von Sony Ericsson

W550i
W550i
Ein mitgeliefertes Stereo-Headset gibt Musik über einen vermutlich proprietären Anschluss aus, so dass man wohl einen beiliegenden Adapter benötigt, will man andere Kopfhörer an das Gerät anschließen. Bei eingehenden Telefonaten schaltet sich der Musik-Player ab und man kann per Knopfdruck den Anruf entgegennehmen. Da sich die Handy-Funktionen separat wie bei einem Smartphone abschalten lassen, kann das Walkman-Handy auch etwa bei Flügen als Musik-Player verwendet werden.

Im Sony Ericsson W550i steckt eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera mit 4fachem Digitalzoom und Kameralicht, die Fotos und Videoclips aufzeichnet. Das im 93 x 46,5 x 22,5 mm messenden Mobiltelefon integrierte TFT-Display zeigt bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben. Speziell für Spiele soll sich das Display im Querformat nutzen lassen, so dass man die Tasten am Gerät für die Spielsteuerung verwenden kann. Vorinstalliert sind die 3D-Titel "WormsForts: Under Siege 3D", "Extreme Air Snowboarding" und eine Mehrspieler-Version von "Midway's Gauntlet". Per Bluetooth kann man auch drahtlos mit anderen Personen spielen.

Zweites Walkman-Handy von Sony Ericsson 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€

SL45i.. 09. Aug 2005

Du sagst: W550i liegt im Handyportfolio von Sony+E unter dem W800i und muß demzufolge...

GRiNSER 09. Aug 2005

achso, das vergleichst du. weiß schon - okay das find ich auch ein wenig doof, aber ich...

tachauch 08. Aug 2005

Prima, einer mehr, der im Premiumsegment den Herstellern erlaubt, die Brot-und-Butter...

Max van der Raim 08. Aug 2005

um pingelig genau zu sein, handelt es sich in marketing-sprache um einen swivel-mechanismus.


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /