Abo
  • IT-Karriere:

Dreamweaver 8 mit verbesserter XML- und CSS-Unterstützung

Neue Dreamweaver-Version mit verbesserter Bedienoberfläche

Macromedia hat eine neue Version des HTML-Editors Dreamweaver vorgestellt, die eine bessere Unterstützung von XML und CSS bringt. Dreamweaver 8 wird außerdem eine neue Bedienoberfläche und verschiedene Verbesserungen erhalten, um die Arbeit damit effizienter zu gestalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe der verbesserten XML- und CSS-Funktionen verspricht Macromedia eine leichtere Erstellung von entsprechenden Webanwendungen, wofür auch überarbeitete Werkzeuge beitragen sollen. So sollen sich RSS-Feeds in Dreamweaver bequem per Drag-and-Drop in eine Website einbinden lassen.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig

Mit Dreamweaver 8 werden alle CSS-Funktionen an zentraler Stelle vereint, wobei eine optimierte Oberfläche den Umgang mit CSS-Elementen erleichtern soll. So sorgt eine CSS-Layout-Visualisierung für eine klarere Darstellung von CSS-basierten Layouts innerhalb von Dreamweaver.

Außerdem wurde am Code-Hinting für XML und Extensible Stylesheet Language Transformationen (XSLT) gefeilt und eine neue Zoom-Funktion in die Software integriert. Zudem erhielt die Applikation neue Hilfslinien, um ein Layout genau ausmessen und bei Bedarf anpassen zu können.

Macromedia hat die Kommunikation zwischen Dreamweaver und Server beim Hochladen von Dateien verbessert, so dass Anwender an lokalen Dateien weiterarbeiten können, während Dreamweaver im Hintergrund mit dem Server kommuniziert. Auch der Einbau von Flash-Inhalten geht nach Herstellerangaben nun einfacher vonstatten.

Dreamweaver 8 soll für Windows und MacOS X im September 2005 zunächst in englischer Sprache auf den Markt kommen. Die Vollversion wird dann rund 556,- Euro kosten, während es ein Upgrade für etwa 278,- Euro gibt. Noch in diesem Jahr wird eine deutschsprachige Version von Dreamweaver 8 erwartet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

weper 11. Aug 2005

Ich auch nicht!

weper 11. Aug 2005

Gegen den Dreamweaver hab Ich echt nix einzuwenden. Benutze Ihn schon seit ver.6 und...

CE 11. Aug 2005

Ein bisschen Nachbearbeitung kann dennoch nicht schaden ...

Toby 08. Aug 2005

MX war die Version 6, 7 war dann MX 2004. allerdings ist bei mir die version 5...


Folgen Sie uns
       


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    •  /