Wird OpenGL unter Windows Vista leiden?

Leistungseinbußen von bis zu 50 Prozent befürchtet

Windows Vista wird umfangreichen Gebrauch von moderner Grafik-Hardware machen, doch dabei könnte das 3D-API OpenGL deutlich ins Abseits geraten. So wird befürchtet, die Leistung von OpenGL könnte unter der neuen Windows-Generation um bis zu 50 Prozent einbrechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft plane, seine eigene OpenGL-Implementierung über Direct3D abzuwickeln, heißt es auf OpenGL.org. Dadurch werde die Open-GL-Leistung deutlich beeinträchtigt, fürchtet man auf Seiten der OpenGL-Entwickler und spricht von Leistungseinbußen von bis zu 50 Prozent. Zudem werde OpenGL mit der Microsoft-Umsetzung auf die Version 1.4 eingefroren, Erweiterungen seien nicht möglich.

Stellenmarkt
  1. IT-Teamleiter ERP (m/w/d)
    TecTake GmbH, Höchberg (bei Würzburg), Igersheim
  2. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
Detailsuche

Werde hingegen eine andere OpenGL-Implementierung verwendet, müssten Nutzer auf die Vorteile des neuen GUIs von Windows Vista alias "Aero Glass" und somit beispielsweise auf halbtransparente Fenster verzichten.

Technisch sei es durchaus möglich, OpenGL mit voller Aeroglass-Unterstützung einzubinden, heißt es auf OpenGL.org weiter. OpenGL auf Direct3D aufzusetzen sei vor allem eine politische Entscheidung von Microsoft, keine technische, so die enttäuschten OpenGL-Entwickler.

Auf OpenGL.Org wird daher zu Protesten aufgerufen. An OpenGL Interessierte sollten sich an Hardware- und Software-Entwickler, aber auch Microsoft wenden und darauf drängen, dass OpenGL auch unter Windows Vista vernünftig unterstützt werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pike 01. Dez 2005

Nennt mir bitte ein paar Emailadressen und ich werd was schreiben. Programmier nämlich...

Alfred 30. Aug 2005

In das neue Windows Vista wurden jede Menge "Kopierschutztfunktionen" (DRM) integriert...

Markus_777 11. Aug 2005

Genau das hat MS erkannt und will deshalb OpenGL möglichst vernichten. Keine OpenGL...

EinDoom3Spieler 11. Aug 2005

Öhm nö mit einer Nvidia! Online hatte ich eigentlich immer nur 5fps wenn ich einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /