George Lucas träumt von Spielen der Zukunft

Veranstalter: Computergrafik-Fachmesse Siggraph 2005 mit Teilnehmerrekord

Auf der Siggraph 2005 wurde nicht nur neue 3D-Grafiktechnologie sowie 3D-Software vorgestellt, auch Filmregisseur und Produzent George Lucas machte mit seiner Keynote zum Start der Computergrafik-Fachmesse auf sich aufmerksam. Der vor allem durch seine Star-Wars- und Indiana-Jones-Filme bekannt gewordene Lucas wünschte sich mehr Interaktivität für künftige Spiele.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Siggraph 2005 wurde die Auftaktrede von Lucas im Interview-Format gehalten. Lucas geht davon aus, dass die Fortschritte bei der künstlichen Intelligenz der Technik und insbesondere der Spieleindustrie gewaltige Änderungen bescheren wird. "Ich will an den Punkt gelangen, an denen man mit einem Spiel reden kann und das Spiel antworten wird", so Lucas.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. IT Projektleiter Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
Detailsuche

Ob das von Lucas 1982 gegründete Spielestudio Lucas Arts dabei Vorreiter sein wird, bleibt abzuwarten. Gerade für Adventures wären die noch als Science Fiction anmutenden Träume der Hollywood-Größe Lucas interessant - nur sieht Lucas Arts keinen Markt mehr in Adventures, stellte die Entwicklung von Fortsetzungen beliebter Adventure-Perlen ein und baute auch seine Mitarbeiterzahl stark ab.

Was seine Pläne für die Zukunft angeht, verkündete Lucas nur, dass Lucasfilm sich mehr dem Fernsehmarkt widmen will und dass er nicht plane, sein Spezialeffekt-Studio "Industrial Light & Magic" in ein Filmstudio umzuwandeln. Im Rahmen seiner Keynote betonte Lucas, dass er zwar keine "Computer-Person" sei, aber die makellose Realität anstrebe. "Mir ist es egal, wie ihr es erreichen könnt, ich bin nur froh, dass ihr es tut", so Lucas gegenüber den versammelten Grafikexperten.

Die international bedeutendste Computergrafik-Messe Siggraph fand 2005 bereits zum 32. Mal statt und hat vom 31. Juli bis zum 4. August 2005 insgesamt 29.122 Künstler, Forscher, Entwickler und Akademiker aus 81 Ländern nach Los Angeles gelockt. Unter den über 250 Ausstellern waren 65 das erste Mal vertretene Unternehmen. Die Veranstalter zeigten sich entsprechend zufrieden. Im Jahr 2006 soll die Siggraph in Boston stattfinden - vom 30. Juli bis zum 3. August 2006.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nix 02. Aug 2006

hab letztens noch MI3 nachgespielt und finde den spielwitz und die detailtreue in den...

the_spacewürm 08. Aug 2005

Waren wohl grade keine Leute mit den herausragenden schauspielerischen Fähigkeiten eines...

Flo 07. Aug 2005

Teil 3 hatte ja wohl die dümmsten Dialoge in der Geschichte des Films.. wer hat bei "ich...

.de/0508/39681... 06. Aug 2005

in RTS-Spielen den herumfahrenden Einheiten soviel "Intelligenz" beizubrigen das sie...

ernstl. 05. Aug 2005

Meiner geht noch! Meiner geht noch! *g* Gruß, ernstl



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /