Neues Might-&-Magic-Spiel nutzt Half-Life-2-Engine

Ubisoft kündigt Dark Messiah of Might & Magic an

Mit Ubisoft hat Valve einen weiteren Lizenznehmer für seine auf Half-Life 2 basierende Source-Engine gewonnen. Das Besondere ist jedoch in dem Fall nicht die Engine, sondern dass "Dark Messiah of Might & Magic" weniger ein Rollenspiel als vielmehr ein First-Person-Action-Spiel sein wird - das dafür verantwortliche Entwicklerteam ist zudem kein unbekanntes.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Ubisoft mitteilte, wird Dark Messiah of Might & Magic von Arkane Studios entwickelt, von denen bereits das recht gelungene 3D-Rollenspiel Arx Fatalis stammt. Das Universum von Might & Magic soll der Spieler dabei in der Ich-Perspektive durchstreifen und dabei ein ausgefeiltes Kampfsystem geboten bekommen. Darüber hinaus soll die bei Half-Life 2 für recht aufwendige Grafik sorgende Source-Engine in dem neuen Might-&-Magic-Spiel ihre Vorzüge zeigen können.

Ubisoft erwarb die Marke "Might and Magic" im Jahr 2003, Dark Messiah of Might & Magic ist nach dem Strategiespiel Heroes of Might & Magic V der zweite vom Publisher angekündigte Might-&-Magic-Titel. Ob Ubisoft damit den Ruhm der bekannten Marke wiederaufleben lassen wird, wie es das Unternehmen ankündigte, wird vielleicht die Games Convention 2005 in Leipzig zeigen. Dort soll das für den Sommer 2006 angekündigte Fantasy-Action-Spiel das erste mal zu sehen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /