Abo
  • Services:

Dungeon Siege 2 - gigantische Einzelspieler-Demo

Diablo-Konkurrent in 3D kommt Anfang September 2005 für PC

Bei der nun erschienenen englischsprachigen Einzelspieler-Demo von "Dungeon Siege 2" müssen sich Fans des Hack-&-Slay-Rollenspiels geduldig zeigen, denn bis sie den knapp 1,4 GByte großen Installer heruntergeladen haben, wird einige Zeit vergehen. Dafür gibt es dann auch zwei lange Videos anzuschauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dungeon Siege 2 (PC)
Dungeon Siege 2 (PC)
Die spielbare Demo des "Diablo in 3D", wie man es auch nennen könnte, bietet neben den Video-Sequenzen die als Einführung gedachte Mercenary-Kampagne und lässt den Spieler zum Lager der Dryaden vorstoßen, dem "Elven Shrine". Die 1,39-GByte auf die Waage bringende Demo findet sich zum Download bei 3DGamers (auch als BitTorrent-Download), BoomTown, 4Players.de, ComputerGamers, FilePlanet, GamersHell.com und WorthPlaying.

Stellenmarkt
  1. Ingredion Germany GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Screenshot #1
Screenshot #1
Das von Chris Taylors (Total Annihilation, Dungeon Siege) Entwicklerstudio Gas Powered Games für Microsoft entwickelte "Dungeon Siege 2" bleibt dem Spielprinzip des ersten Teils treu, es geht also weiter darum, Horden von ungemütlichen Kreaturen zu beseitigen. Diese sollen nun noch mächtiger und vor allem intelligenter reagieren. Für den Spielercharakter und ihre Kampfkameraden gibt es ein neues Charakter-Entwicklungssystem mit neuen Fertigkeiten, neu dazu kommen auch Heldenkräfte von strategischer Bedeutung. Statt dem aus dem ersten Teil bekannten Packesel können in "Dungeon Siege 2" auch exotischere Kreaturen als Begleiter mit ihren eigenen, wachsenden Fähigkeiten dienen. Dafür wurde aber die Gruppengröße von insgesamt 8 auf 6 Helden beschränkt - jeweils inkl. des eigenen Charakters.

Screenshot #2
Screenshot #2
Grafisch wurde Dungeon Siege 2 ebenfalls aufgewertet, zudem soll das Spiel die Story besser ins Geschehen einflechten. Online bzw. im Netzwerk können nur noch bis zu vier Spieler kooperativ oder gegeneinander antreten. Dabei gibt es anders als im Vorgänger keine Extra-Mehrspieler-Maps, stattdessen wird auf den ausgedehnten Einzelspieler-Maps gespielt, ein Matchmaking-Dienst soll bei der Mitspieler-Suche behilflich sein. Wer eigene Mods für "Dungeon Siege 2" basteln will, wird dies mit dem erweiterten Dungeon-Siege-Toolkit machen können - wer sich bereits mit dem Erstellen von DS-Mods auskennt, muss nicht viel Neues lernen.

Das Spiel "Dungeon Siege 2" soll am 2. September 2005 für rund 50,- Euro auf CD-ROM erscheinen. Zum Spielen sollte laut Demo-Anleitung mindestens ein 1-GHz-PC mit 256 MByte RAM, DirectX-8-fähigem Grafikchip und Windows XP vorhanden sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Pups 24. Sep 2008

etienne 15. Dez 2006

Ist schon gut habe im Heft nachgeschaut.

eti 15. Dez 2006

Hey Ich habe das Spiel schon einmal bis zum 2. Akt bei der Belagerung geschaft, doch ich...

Kerbeross 16. Mär 2006

Du bekommst in Amanlu ein Schlüssel "Schlüssel des Schatzsuchers" mit dem kommst du rein.

floppy 22. Feb 2006

Ist die Kampfmagie oder die Naturmagie besser?


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

      •  /