Dungeon Siege 2 - gigantische Einzelspieler-Demo

Diablo-Konkurrent in 3D kommt Anfang September 2005 für PC

Bei der nun erschienenen englischsprachigen Einzelspieler-Demo von "Dungeon Siege 2" müssen sich Fans des Hack-&-Slay-Rollenspiels geduldig zeigen, denn bis sie den knapp 1,4 GByte großen Installer heruntergeladen haben, wird einige Zeit vergehen. Dafür gibt es dann auch zwei lange Videos anzuschauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dungeon Siege 2 (PC)
Dungeon Siege 2 (PC)
Die spielbare Demo des "Diablo in 3D", wie man es auch nennen könnte, bietet neben den Video-Sequenzen die als Einführung gedachte Mercenary-Kampagne und lässt den Spieler zum Lager der Dryaden vorstoßen, dem "Elven Shrine". Die 1,39-GByte auf die Waage bringende Demo findet sich zum Download bei 3DGamers (auch als BitTorrent-Download), BoomTown, 4Players.de, ComputerGamers, FilePlanet, GamersHell.com und WorthPlaying.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. System Solution Architect (m/w/d)
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München
Detailsuche

Screenshot #1
Screenshot #1
Das von Chris Taylors (Total Annihilation, Dungeon Siege) Entwicklerstudio Gas Powered Games für Microsoft entwickelte "Dungeon Siege 2" bleibt dem Spielprinzip des ersten Teils treu, es geht also weiter darum, Horden von ungemütlichen Kreaturen zu beseitigen. Diese sollen nun noch mächtiger und vor allem intelligenter reagieren. Für den Spielercharakter und ihre Kampfkameraden gibt es ein neues Charakter-Entwicklungssystem mit neuen Fertigkeiten, neu dazu kommen auch Heldenkräfte von strategischer Bedeutung. Statt dem aus dem ersten Teil bekannten Packesel können in "Dungeon Siege 2" auch exotischere Kreaturen als Begleiter mit ihren eigenen, wachsenden Fähigkeiten dienen. Dafür wurde aber die Gruppengröße von insgesamt 8 auf 6 Helden beschränkt - jeweils inkl. des eigenen Charakters.

Screenshot #2
Screenshot #2
Grafisch wurde Dungeon Siege 2 ebenfalls aufgewertet, zudem soll das Spiel die Story besser ins Geschehen einflechten. Online bzw. im Netzwerk können nur noch bis zu vier Spieler kooperativ oder gegeneinander antreten. Dabei gibt es anders als im Vorgänger keine Extra-Mehrspieler-Maps, stattdessen wird auf den ausgedehnten Einzelspieler-Maps gespielt, ein Matchmaking-Dienst soll bei der Mitspieler-Suche behilflich sein. Wer eigene Mods für "Dungeon Siege 2" basteln will, wird dies mit dem erweiterten Dungeon-Siege-Toolkit machen können - wer sich bereits mit dem Erstellen von DS-Mods auskennt, muss nicht viel Neues lernen.

Das Spiel "Dungeon Siege 2" soll am 2. September 2005 für rund 50,- Euro auf CD-ROM erscheinen. Zum Spielen sollte laut Demo-Anleitung mindestens ein 1-GHz-PC mit 256 MByte RAM, DirectX-8-fähigem Grafikchip und Windows XP vorhanden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pups 24. Sep 2008

etienne 15. Dez 2006

Ist schon gut habe im Heft nachgeschaut.

eti 15. Dez 2006

Hey Ich habe das Spiel schon einmal bis zum 2. Akt bei der Belagerung geschaft, doch ich...

Kerbeross 16. Mär 2006

Du bekommst in Amanlu ein Schlüssel "Schlüssel des Schatzsuchers" mit dem kommst du rein.

floppy 22. Feb 2006

Ist die Kampfmagie oder die Naturmagie besser?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. Begrenzt reparierbar: iFixit zerlegt Apple Watch Series 7
    Begrenzt reparierbar
    iFixit zerlegt Apple Watch Series 7

    Die Apple Watch Series 7 ist von Profibastlern von iFixit zerlegt worden. Neben dem neuen Display sind größere Akkus zum Vorschein gekommen.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) • HP Herbst Sale bei NBB [Werbung]
    •  /