• IT-Karriere:
  • Services:

Kodak P850: Stabilisiertes 12fach-Zoom und 5 Megapixel

Enormer Zoombereich mit Bildstabilisator

Mit der Kodak EasyShare P850 bringt Kodak die zweite Kamera der neuen P-Serie heraus. Das Modell bietet gegenüber der P880 einen deutlich weiteren Zoombereich, fängt aber mit 36 mm Anfangsbrennweite kaum noch im Weitwinkelbereich an. Die Brennweite reicht dann allerdings 432 mm (immer bezogen auf Kleinbild-Format).

Artikel veröffentlicht am ,

Damit es bei solchen Brennweiten nicht zu Verwacklern kommt, ist die Kamera mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet. Kodak gibt beispielsweise an, dass durch den Bildstabilisator eine eigentlich erst bei einer Belichtungszeit von 1/500 Sekunden verwacklungsfreie Aufnahme schon bei 1/250 oder gar bei 1/125 Sekunden möglich ist. Die Lichtstärke reicht von F2,8 bis F3,7.

Inhalt:
  1. Kodak P850: Stabilisiertes 12fach-Zoom und 5 Megapixel
  2. Kodak P850: Stabilisiertes 12fach-Zoom und 5 Megapixel

Im Gegensatz zur P880 ist die P850 allerdings nur mit einem 5 Megapixel-Sensor ausgestattet.

Die P850 bietet unterschiedliche Aufnahme-Modi und verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Neben einer Programmautomatik gibt es eine Blenden- und Verschlusspriorität sowie die manuelle Regelung beider Parameter und auch die Möglichkeit drei benutzerdefinierte Einstellungen einzugeben und zu speichern.

Auch die P850 zeichnet auch kleine Videos in VGA-Auflösung mit einer Frequenz von 30 Bildern pro Sekunde samt Ton auf. Die Videofilme lassen sich in der Kamera bearbeiten, schneiden und neu abmischen. Das 12fach Zoom mit Bildstabilisator ist auch für die Videofunktion nutzbar.

Stellenmarkt
  1. Gameforge AG, Karlsruhe
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das 2,5-Zoll-Display dient neben der Menüsteuerung auch der Bildkontrolle, wobei es auch bei der Kodak P850 ein eine Belichtungskontrolle mit Hilfe eines Live-Histogramms gibt. Der elektronische Sucher bietet eine Auflösung von 237.000 Pixeln.

Die Lichtempfindlichkeit kann man von ISO 50 bis 800 manuell einstellen oder dies der Automatik überlassen. Die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren von 1/2 bis 1/1000 Sekunde und im manuellen Modus bis herunter zu 16 Sekunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kodak P850: Stabilisiertes 12fach-Zoom und 5 Megapixel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 9,99€
  2. 23,99€
  3. 30,49
  4. 3,74€

CoolPixel 05. Dez 2006

Eine Kamera muss nicht gut aussehen...sie muss gute Bilder machen!


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

    •  /