• IT-Karriere:
  • Services:

Thermaltake mit neuen Wasserkühlungslösungen

Radiator im HiFi-Design und Kühlmodule im 5,25-Zoll-Format

Thermaltake hat zwei Wasserkühlsysteme für Computer vorgestellt. Der Symphony ist eine externe Komplettlösung mit Radiator und Pumpe im eleganten HiFi-Design und die Aquabay-Serie ist für die Nutzung in einem Towergehäuse vorgesehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Symphony
Symphony
Thermaltakes Symphony genannte Komplettlösung ist ein 110 cm hoher Turm im Aluminiumgehäuse, der einem Lautsprecher sehr ähnlich sieht. Hinter dem Äußerem verbirgt sich ein Radiator mit fünf 120-mm-Lüftern, die je mit 1.400 U/min drehen und so für eine geräuscharme Wasserkühlung sorgen sollen. Das Aluminium sorgt zudem für eine schnellere Ableitung der Wärme. Die Dual-Wasserpumpe bewegt 90 Liter pro Stunde durch den Radiator und der Kühlblock für den Prozessor besteht komplett aus Kupfer. Ein einfacher Mechanismus soll zudem das schnelle Abmontieren des Radiators erlauben.

Stellenmarkt
  1. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Aquabay
Aquabay
Die Aquabay-Serie ist für den internen Gebrauch gedacht. Vorausgesetzt der Tower hat genug 5,25-Zoll-Schächte frei, lassen sich Radiator, Flüssigkeitsbehälter und Wasserstatusanzeige direkt in den Tower verbauen:

Der Aquabay M1 ist eine Wasserstands- sowie Wasserflussanzeige und benötigt zwei 5,25-Zoll-Schächte. Der Radiator M2 ist ebenfalls in voller Bauhöhe gefertigt und umfasst einen 120-mm-Lüfter, der die Aluminiumrippen mit einer Geschwindigkeit von 1.300 U/min belüftet. Der Wasserbehälter M3 benötigt nur einen Schacht. Ein einfacher Mechanismus soll auch hier für den unkomplizierten Aufbau des Systems sorgen. Nötig ist also ein Big-Tower, der mindestens die fünf vom kompletten Aquabay-System benötigten 5,25-Zoll-Schächte bietet.

Zu Preisen und Verfügbarkeit konnte Thermaltake gegenüber Golem.de noch keine Angaben machen. Thermaltake ist sich zudem noch nicht sicher, ob der Symphony-Radiator überhaupt in Deutschland angeboten werden soll. Die AquaBay-Serie soll dagegen in absehbarer Zeit auf den Markt kommen. [von Andreas Sebayang]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)

hajo 19. Aug 2005

Hi, Nehme die Thermaltake Symphony Liquid Cooling (www.tower-style.de) dort kannst Du die...

Eiram 04. Aug 2005

Ich dachte beim Lesen des Artikels auch, was hat Thermaltake mit aqua-computer zu tun?


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /