• IT-Karriere:
  • Services:

Crucial: DDR2-Speicher mit 500 MHz

Ballistix DDR2-Speicher mit niedrigen Latenzen

Die Micron-Tochter Crucial stellte im Rahmen ihrer Ballistix-Reihe neue DDR2-Speicherriegel vor. Diese zeichnen sich durch hohe Taktfrequenzen bei niedrigen Latenzen aus und dürften so vor allem Overclocker ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

DDR2-Speicher kann seine Vorteile gegenüber DDR-Speicher in der Regel erst bei höheren Taktraten ausspielen. Um die hohen Takte und niedrigen Latenzzeiten zu ermöglichen, hat Crucial die Spannung der Ballistix-Module von 1,8 Volt auf 2,1 Volt (PC2-5300 und PC2-6400) bzw. 2,2 Volt (PC2-8000) angehoben.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. Deutsches Dialog Institut GmbH, Frankfurt am Main

Crucials PC2-8000-Module arbeiten dabei mit einer Taktfrequenz von 500 MHz (1 GHz effektiv), die Timing-Werte liegen hier bei 5-5-5-15. Die Latenzzeiten für PC2-6400 (400 MHz) und PC2-5300 (333 MHz) werden mit 4-4-4-12 und 3-3-3-12 Taktzyklen angegeben.

Crucial Ballistix DDR2-Speichermodul
Crucial Ballistix DDR2-Speichermodul
Die Preise im Webshop von Crucial ändern sich regelmäßig, mit deutscher Mehrwertsteuer kostet ein PC2-8000-Modul derzeit 318,- Euro, ein PC2-6400-Modul liegt bei 222,- Euro und ein PC2-5300-Modul gibt es für 217,- Euro. Die Preise beziehen sich auf jeweils 1 GByte Speicher. 512 MByte-Module mit diesen Parametern hat Crucial ebenfalls im Angebot, diese kosten jeweils etwas weniger als die Hälfte der 1-GByte-Riegel.

Die Module sind bereits im Shop von Crucial gelistet, zu den Preisen kommen noch 7,- Euro Versand, die abzuführende Mehrwertsteuer wird erst während des Bestellvorgangs für das jeweilige Zielland berechnet. Wenn der Kunde zuvor über das "Memory Advisor Tool" das zu bestückende Mainboard angibt, listet Crucial die passenden Module auf und garantiert zudem die Lauffähigkeit des Speicherriegels. [von Andreas Sebayang]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

@ 04. Aug 2005

k.T.


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /