Abo
  • Services:
Anzeige

Boykott-Aufruf: Finger weg vom Internet Explorer 7!

Paul Thurrott sieht im Internet Explorer ein Krebsgeschwür für das Web

Der Windows-Experte Paul Thurrott hat in einem aktuellen Beitrag auf seiner Webseite WinInformant.com dazu aufgerufen, den Internet Explorer 7 zu boykottieren, nachdem bekannt wurde, dass Microsoft auch in dem neuen Browser die aktuellen Web-Standards nicht vollständig unterstützen wird. Er empfiehlt der Internet-Gemeinschaft, statt dessen alternative Browser einzusetzen und dem Microsoft-Produkt den Rücken zu kehren.

Besonders zeigt sich Paul Thurrott darüber verärgert, dass Microsoft mit dem Internet Explorer 7 die Chance verstreichen lässt, den Browser an die aktuellen Web-Standards anzupassen, nachdem der Browser mehr als 3,5 Jahre lang überhaupt nicht mehr von Microsoft gepflegt wurde.

Anzeige

Auslöser für den Boykott-Aufruf von Paul Thurrott war die Bekanntgabe von Chris Wilson, dem Leiter des "Web Platform Team" von Microsoft, dass auch die Final-Version des Internet Explorer 7 den Acid2-Test des Web Standards Projects nicht bestehen wird. Als Grund dafür nannte Wilson lediglich, dass dieser Punkt für die Microsoft-Entwickler keine hohe Priorität habe. Daher sei bereits kurz nach Erscheinen der ersten Beta-Version des Internet Explorer 7 klar, dass Microsofts Browser die aktuellen Web-Standards nur teilweise unterstützen wird.

Nach Auffassung von Paul Thurrott hat Microsoft bereits sehr viel Schaden damit angerichtet, dass der aktuelle Internet Explorer seit Jahren zahlreiche Web-Standards nicht unterstützt, so dass viele Webseiten-Entwickler Standards bewusst umgehen müssen, damit Webseiten auch auf dem Internet Explorer in passabler Form erscheinen. Thurrott ruft Internetnutzer und Web-Entwickler daher mit drastischen Worten zum Boykott des Internet Explorer 7 auf. Nach seiner Ansicht ist der Internet Explorer "ein Krebsgeschwür im Web, das bekämpft werden muss". Daher empfiehlt er den Einsatz anderer Browser wie Firefox, Safari oder Opera.


eye home zur Startseite
Eber-Jimmy 29. Mär 2006

Ich hasse so oder so FireFox und Opera habe sie getestet sie sind einfach scheisse. Ich...

hmm 01. Feb 2006

Es ist schade, dass die deutsche Sprache nicht deine Stärke ist. Aber du hast bestimmt...

rita2008 13. Aug 2005

Ich verwende Firefox... aber der besteht den Test ja auch nicht. Was gibt es denn für...

Missingno. 05. Aug 2005

http://www.bs-markup.de/archiv/2005/04/16/acid2-gib-ihnen-saures/

Jay Äm 05. Aug 2005

Kennst du den Unterschied zwischen dir und einem Troll? Richtig, es gibt keinen...


 / 03. Aug 2005

Schwachsinn



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    Lord Gamma | 19:44

  2. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    Sharra | 19:32

  3. "mangelnde Transparenz"

    Lord Gamma | 19:32

  4. Re: Siri und diktieren

    Lord Gamma | 19:30

  5. Anbindung an Passwortmanager

    nille02 | 19:23


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel