Oracle beteiligt sich an indischen Bankensoftware-Hersteller

Oracle kauft 61 Prozent der Aktien von i-Flex

Oracle engagiert sich auf dem indischen Softwaremarkt - diesmal mit einer Mehrheitsbeteiligung am indischen Hersteller für Bankensoftware i-Flex. Dazu erwirbt Oracle von der Citigroup 41 Prozent der Anteile und 20 Prozent von anderen Aktionären.

Artikel veröffentlicht am ,

i-Flex ist nach eigenen Angaben der größte Bankensoftware-Hersteller auf dem indischen Markt und entwickelt neben Lösungen für das Privat- und Geschäftskunden- sowie Investment-Banking auch Anwendungen für Internetbanking und Investoren. Das Unternehmen gibt als Kunden 575 Banken in 115 Ländern an.

Für Oracle stellt i-flex ein strategisches Investment dar, da 9 von 10 Banken nach Angaben des Unternehmens bereits Oracle ERP-Applikationen einsetzen und so noch weitere Lösungen aus "einer Hand" angeboten werden können. Das bisherige Management-Team wird i-Flex auch künftig führen, die Produktentwicklung steuern und sich um den Verkauf und das Marketing kümmern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Facebook: Viele Nutzer bleiben bei Whatsapp
    Facebook
    Viele Nutzer bleiben bei Whatsapp

    Eine Umfrage zeigt, dass viele Nutzer bei der Facebook-App bleiben. Viele wollten Whatsapp nach der Ankündigung neuer Datenschutzregeln eigentlich verlassen.

  2. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  3. Tesla: Umfangreiche Antragsunterlagen für Grünheide einsehbar
    Tesla
    Umfangreiche Antragsunterlagen für Grünheide einsehbar

    Tesla will unter anderem das Presswerk um zwei Produktionslinien ausbauen - einige Stellen des Antrags sind allerdings geschwärzt.

hm 04. Aug 2005

k.T. (ein Hoch auf dem Dativ)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /