• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Werbung mit Umsatzsprung

Experten rechnen 2005 mit Rekordniveau von 750 Millionen Euro

Die Umsätze in der Online-Werbung werden in diesem Jahr ein neues Rekordniveau erreichen, davon geht der Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) nach aktuellen Prognosen aus. Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr soll bei rund 35 Prozent liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorsitzende des OVK, Christian Muche (Yahoo Deutschland), geht von einem Gesamtumsatz in Höhe von etwa 750 Millionen Euro aus. Er stützt sich dabei auf eine Hochrechnung der führenden Online-Vermarkter, die auf den im 1. Halbjahr an Nielsen gemeldeten Online-Werbumsätzen basiert.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Für den Bereich der so genannten klassischen Online-Werbung - also die grafischen Werbeformen und Sponsoring - rechnet der OVK mit einem Brutto-Umsatz von 490 Millionen Euro für 2005. Das entspricht einer deutlichen Steigerung um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr (385 Millionen Euro). Für die Suchwort-Vermarktung wird ein Gesamtvolumen von 160 Millionen Euro für das laufende Jahr prognostiziert - ein Wachstum von 46 Prozent gegenüber 2004.

Das stärkste prozentuale Wachstum wird für Affiliate-Netzwerke und semiprofessionell vermarktete Webseiten erwartet: 67 Prozent Wachstum bedeuten einen Anstieg der Umsätze auf 100 Millionen Euro netto für 2005.

In Summe ergibt sich für den deutschen Online-Werbemarkt somit ein Umsatzvolumen von 750 Millionen Euro in 2005. Dies entspricht voraussichtlich einem Anteil von mindestens 3,8 Prozent am deutschen Werbemarkt. Im Vorjahr waren es 3 Prozent.

Unberücksichtigt bleiben dabei Online-Kleinanzeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis!)
  2. 439,99€
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...

holch 03. Aug 2005

Der Grund: Werbung funktioniert. Ob es dir taugt oder nicht. Warum gibt es Spam? Weil es...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /