• IT-Karriere:
  • Services:

Mighty Mouse: Apples Revolution der Maus (Update)

Berührungssensoren statt Tasten, Scroll-Ball statt Scroll-Rad

Mit der Mighty Mouse stellt Apple eine neue Computer-Maus vor, die die Funktion von bis zu vier programmierbaren Tasten bieten soll, ohne dass Apple von der Eintasten-Maus abrücken muss. Zudem verfügt die neue Maus über einen Scroll-Ball, der ein Scrollen in jede Richtung erlaubt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mighty Mouse
Mighty Mouse
So kann mit dem Scroll-Ball der Mighty Mouse vertikal, horizontal und diagonal gescrollt werden, wobei der Ball natürliche flüssige Bewegungen erlauben soll. Dabei spart Apple nicht mit großen Worten: "Mit der Mighty Mouse haben wir eine bessere Maus erfunden", verkündet David Moody, Vice President Worldwide Mac Product Marketing von Apple.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Mighty Mouse
Mighty Mouse
Die Mighty Mouse soll sich sowohl als Ein- als auch als Mehrtasten-Maus konfigurieren lassen. Dabei verfügt sie über eine nahtlose Oberfläche mit programmierbaren Berührungssensoren, die als Tasten fungieren. Mit einem Klick auf die obere rechte bzw. linke Seite der Maus können beispielsweise die Kontextmenüs von MacOS X oder anderen Anwendungen zugänglich gemacht werden. Die beiden anderen Tasten der Mighty Mouse werden durch Druck auf den Scroll Ball bzw. die Seiten der Maus aktiviert und können beispielsweise mit Funktionen von MacOS X belegt werden, beispielsweise Spotlight, Dashboard oder Exposé. Dies funktioniert aber erst ab MacOS X 10.4.2.

Mighty Mouse
Mighty Mouse
Die Mighty Mouse gibt zudem Töne von sich. Ein kleiner in die Maus integrierter Lautsprecher sorgt dafür, dass man das Klicken der nicht vorhandenen Maustatsten hören kann. Auch der Scroll-Ball ist so hörbar. Das Design der Mighty Mouse soll die bequeme Benutzung sowohl mit der rechten als auch mit der linken Hand erlauben, während der optische Sensor für eine präzise Bewegung des Mauszeigers sorgt.

Apples Mighty Mouse soll in Kürze für 55,- Euro erhältlich sein. Sie setzt laut Apple MacOS X, Windows 2000 oder XP voraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

paddor 03. Jan 2006

lol, windows, das ist doch dieser riesiger softwareklumpen, nicht? :D also ich war mal...

Girgl 04. Aug 2005

Ach Leute... probiert doch erstmal Apple und sein Betriebssytem aus.. dann werden euch...

Bald habe ich... 04. Aug 2005

In der Firma habe ich einen 20" iMac, also ein relativ große Bildfläche, daheim auf dem...

Lach-mich-tot 04. Aug 2005

Habe mir die Zeit gegönnt, um den Großteil der Beiträge zu lesen. Wenn die Maus soviel...

JTR 03. Aug 2005

Fehlt ein Fragezeichen. Und, sie ist nicht neu, es gibt von vielen Herstellern schon...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /