• IT-Karriere:
  • Services:

Iwill: Dual-Opteron-Mainboard für 64 GByte Arbeitsspeicher

DK88 fasst 32 GByte pro Opteron-Prozessor

Mit dem DK88 stellte Iwill ein Extended-ATX-Board für Workstations und Server vor, für die zwei Opteron-Prozessoren im Sockel 940 und zudem besonders viel Speicher benötigt werden. So können die beiden Opterons - unterstützt werden auch Dual-Core-Modelle - jeweils bis zu 32 GByte DDR-Speicher ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei einem Vollausbau des DK88 stehen dem Anwender also rund 64 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Die 16 Speicherbänke, die Registered ECC Module aufnehmen können, müssen dazu mit je 4 GByte fassenden DDR-Modulen bestückt werden. Der Vollausbau kommt einen jedoch teuer zu stehen, Speichermodule mit 4 GByte RAM (PC2100R ECC) kosten zur Zeit je rund 3.000 Euro.

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. REALIZER GmbH, Bielefeld

Das Mainboard ist mit dem Nforce Professional 2200 und einem AMD 8132 PCI-X-Tunnel-Chip ausgestattet. Diese bieten zusammen zwei PCIe-8x-Slots, einer davon für eine PCI-Express-16x-Grafikkarte nutzbar, und zwei PCI-X-Slots (64Bit). Einer der beiden PCI-X-Slots ist zudem in der Lage, entsprechende Karten auch mit 133 MHz statt mit bis zu 100 MHz anzusprechen.

iWill DK88
iWill DK88

Zu den weiteren Austattungsmerkmalen zählen neben einem zwecks Grafikkartennutzung deaktivierbarem Onboard-Grafikchip (ATI RageXL mit 8MByte) auch zwei GBit-LAN-Ports und 10 USB-2.0-Ports. Zudem unterstützt Iwills Mainboard einige Server-Managment-Schnittstellen und -Karten.

Für den Anschluss von Laufwerken stehen vier SATA- und zwei PATA-Anschlüsse bereit. Der SATA-Controller ist zudem in der Lage die RAID-Level 0 (Striping), 1 (Mirroring) und 0+1 (Striping und Mirroring) zu unterstützen.

Iwill nutzt bei dem DK88 statt den üblichen Elektrolyt-Kondensatoren (Elkos) "Digital Voltage Regulator" Module, um Platz auf der Platine zu sparen.

In Europa sollen in der zweiten August-Woche einige Mainboards beim Distributor Avnet ankommen. Einen Preis und die reguläre Verfügbarkeit des DK88 konnte Avnet auf Anfrage noch nicht mitteilen. [von Andreas Sebayang]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,32€
  3. (-80%) 9,99€
  4. 11,99€

nemesis 02. Aug 2005

Firewire 1600? Kenne bisher nur 400 und 800, wobei 800 leider noch nicht so sehr...

2-1337-4-|_|-2 02. Aug 2005

*dem winkenden Nerd. 2 min. Vorsprung geb und dann die Verfolger aufhalt* :D

BigBones 02. Aug 2005

Kommt ja wohl mal gnz auf den Anwendungsbereich an... ausserdem sind 16 Speicherbänke...

ivk 02. Aug 2005


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /