• IT-Karriere:
  • Services:

PowerVR SGX: Winziger 3D-Chip mit Shadern für Handys

Drei neue Modelle ab zwei Quadratmillimetern

Von Imagination kommt mit der Serie PowerVR SGX eine neue Linie an 3D-Chips für mobile Endgeräte. Die neuen Grafikprozessoren sollen auf kleinstem Raum zahlreiche Funktionen bieten, die bisher in Handys kaum zu finden waren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei Modelle hören auf die Namen SGX510, 520 sowie 530 und sind in 90 Nanometer Strukturbreite gefertigt und zwischen zwei und acht Quadratmillimetern groß. Sie stellen die Nachfolger der MBX-Familie dar, die unter anderem Intel für seine XScale-Chipsätze lizenziert hatte.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Zum MBX sollen die SGX-Chips auch befehlskompatibel sein. Zusätzlich bringen sie einheitliche Shader-Einheiten für Pixel und Vertices mit. Support für die Imagination-eigenen Erweiterungen zum mobilen Standard OpenGL ES ist weiterhin geboten. Zusätzlich beherrscht der MBX jetzt OpenGL ES 2.0 und Microsofts Shader Model 3.0. In der schnellsten Ausführung mit 200 MHz soll der Chip 1.200 Megapixel Füllrate pro Sekunde erreichen.

Durch diese Leistung und die frei programmierbaren Shader-Einheiten will Imagination mit den neuen Bausteinen auch die Dekodierung von Videos nach MPEG-4 oder H.264 samt Bildverbesserungen wie einer Artefakt-Filterung möglich machen. Ob der SGX dabei auch ohne Zutun des Prozessors die Kodierung von etwa H.264 für Videokonferenzen beherrscht, gab das Unternehmen noch nicht an. Ein erstes Handy oder Smartphone mit den neuen 3D-Chips ist ebenfalls noch nicht angekündigt, die Bausteine sollen aber ab dem vierten Quartal 2005 verfügbar sein. Imagination stellt sie zum größten Teil nicht selbst her, sondern erteilt nur Lizenzen für das Design. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Kazap 01. Aug 2005

hier mal die Seite, vielleicht findest du was. Die Fotos sehen aber ziemlich...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /