Abo
  • IT-Karriere:

T-Mobile-Tarif: Ab 15 Cent pro SMS und Gesprächsminute

Prepaid-Tarif Xtra Click&Go wird gegen Simyo positioniert

Wie schon in der letzten Woche durchsickerte, kündigt T-Mobile offiziell einen Billig-Tarif an, der klar gegen Simyo von E-Plus positioniert ist. Der Prepaid-Tarif wird nur per Internet vertrieben und einheitlich rund um die Uhr mit 15 Cent pro Minute ins Netz von T-Mobile abgerechnet. Auch SMS kosten 15 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit unterbietet T-Mobile in diesen Bereichen den Einheitstarif von Simyo. Für Inlandsanrufe zu anderen Mobilfunknetzen und in das Festnetz berechnet T-Mobile allerdings 30 Cent pro Minute, der Preis liegt deutlich unter den bisherigen Xtra-Preisen, aber auch deutlich über den 19 Cent von Simyo. Der Anrufbeantworter lässt sich wie beim Konkurrenten im Inland kostenlos abfragen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Dataport, verschiedene Standorte

"Mit Xtra Click&Go starten wir als erster Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland einen Tarif unter eigener Marke, der exklusiv über das Internet angeboten wird", unterstreicht Philipp Humm, Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland das neue Angebot unter der Marke T-Mobile. Die Vermarktung soll in erster Linie online erfolgen, wobei T-Mobile vor allem auf Affiliate-Programme setzen will.

Der Bereitstellungspreis der XtraCard für das Handy beträgt 19,95 Euro, einschließlich eines Startguthabens von 10,- Euro. Subventionierte Endgeräte gibt es mit dem neuen Tarif nicht. Das Aufladen der Prepaid-Karte ist per Internet in Paketen von 15,-, 30,- oder 50,- Euro möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. 99,00€
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

zimmi 03. Aug 2005

Das mit dem Aufladen ist tatsächlich etwas schlecht gelöst. Doch bei SimYo kann man...

Geist 01. Aug 2005

Bei 92 Tagen "Phone Time" und mind. Auflade Tarif von € 15,- sind das ca. € 5,- pro...

PT2066.7 01. Aug 2005

Was soll dieser Blödsinn ? Ich lade als PP-Card-Nutzer und als echter Wenigtelefonierer...

Sebbi 01. Aug 2005

Es gab sogar noch nach der Euro Einführung über Drittanbieter die Möglichkeit bei...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /