Die meisten Urlauber nehmen Handy und Laptop mit

Ein Drittel will telefonisch für den Chef erreichbar bleiben

Offenbar können viele Bundesbürger selbst im Urlaub nicht von ihren lieb gewonnenen Elektronik-Utensilien wie Handy und Laptop lassen, zu diesem Ergebnis kommt eine Internet-Trendumfrage von Steria Mummert Consulting und Inworks. Sieben von zehn Befragten nehmen ihr Handy mit auf Reisen, ein Viertel sogar das Notebook. Mehr als jeder Dritte will am Strand das Foto-Handy nicht missen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mobilfunkkonzerne dürfte es freuen, dass 70 Prozent der Urlauber das Handy mitnehmen, obwohl in den meisten Urlaubsländern hohe Roaming-Gebühren anfallen, über die man sich vorab bei seinem Mobilfunkanbieter informieren sollte. In diesem wie im vergangenen Jahr nimmt der Umfrage zur Folge rund jeder Vierte einen PDA oder ein Notebook mit.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn
Detailsuche

Manche Urlauber fühlen sich immer im Dienst - der direkte Draht zum Chef ist einem Drittel der Reisenden wichtig. Für ihre Arbeitskollegen möchten 27 Prozent erreichbar bleiben. Neben dem Kontakt zur Firma soll im Urlaub vor allem die Kommunikation mit den Daheimgebliebenen nicht abreißen. Mehr als vier von fünf wollen mit den Eltern, drei Viertel mit Freunden mobil telefonieren oder mailen.

Trotz mobiler Geräte hat die klassische Postkarte noch nicht ausgedient. Sieben von zehn Umfrageteilnehmern senden ihre Urlaubsgrüße auch per Post. Nur jeder Zehnte schickt eine SMS anstatt einer Ansichtskarte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


backcountry 11. Okt 2005

Nun ich bin das erste mal hier und suche einfach ein paar Infos... Und denke mir...

Felix42 29. Aug 2005

Alle die T-Online Kunden sind, sollten sich mal per webmail.t-online.de einloggen. Da...

Q 29. Aug 2005

Keine Ahnung. Wohne in der Bundesrepublik und nicht in einem Freistaat mit eigenem Kanzler.

Tach 29. Aug 2005

Gerade im Ausland ist es schön, sich ein Taxi rufen zu können oder ein Hotel zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /