Arbeiten an Opera-Version mit BitTorrent schreiten voran

Alpha-Version von Opera 8.10 mit BitTorrent-Funktion erhältlich

Nachdem Opera bereits eine Alpha-Version des Browsers mit BitTorrent-Unterstützung veröffentlicht hatte, steht nun die Alpha-Version von Opera 8.10 mit Verbesserungen in der BitTorrent-Unterstützung bereit. Damit bestätigen sich die Vermutungen, dass die BitTorrent-Unterstützung in die Final-Version von Opera 8.10 einfließen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

In Opera 8.10 Alpha wurde die Übertragungsgeschwindigkeit von BitTorrent-Downloads im Unterschied zu Opera 8.02 Alpha erhöht und die Unterstützung für das Scrape-Protokoll eingebaut. Über das Scrape-Protokoll kann Opera statistische Daten über ein Torrent verarbeiten, die dann im Transfer-Fenster vom Browser eingebunden werden. Außerdem wurde das Kontextmenü für BitTorrent-Downloads überarbeitet. Darüber hinaus wurden einige kleine Programmfehler in Opera 8.10 Alpha behoben und die Standard-Browser-Kennung steht nun auf Opera statt Internet Explorer.

Die BitTorrent-Downloads in Opera 8.10 unterscheiden sich nicht von normalen Datei-Downloads, so dass Nutzer nur auf die betreffenden BitTorrent-Links klicken brauchen, um den Download in Opera vorzunehmen. Im Download-Manager des Browsers erscheinen diese dann wie andere Downloads auch und es stehen die gleichen Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Über BitTorrent gibt es kein großes Filesharing-Netz mit Suchmöglichkeit, so dass für jede BitTorrent-Datei bzw. -Dateisammlung eigene kleine Netze von in Torrent-Dateien gelisteten Download-Quellen bereitstehen. Die auf Webseiten oder auch in herkömmlichen Filesharing-Netzen zu findenden Torrent-Dateien informieren die Software darüber, unter welchen Adressen im Netz eine bestimmte Datei(sammlung) zum Download zur Verfügung steht und erlauben ein paralleles Herunterladen. Dabei wird ein Nutzer bei noch laufendem Download automatisch selbst zu einer BitTorrent-Quelle - erfahrungsgemäß ist ein BitTorrent-Download bei genügend Quellen ("Seeds") auf Grund der einfacheren Software schneller als herkömmliche Filesharing-Netze. Vor allem im Open-Source-Umfeld erfreut sich BitTorrent großer Beliebtheit, lassen sich so doch auch große Datenmengen verteilen, ohne dass Traffic-Kosten extrem steigen.

Die Alpha-Version von Opera 8.10 steht ab sofort in englischer Sprache für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit. Da es sich hierbei um eine Testversion handelt, können darin noch zahlreiche Fehler enthalten sein, so dass einem Einsatz mit Vorsicht zu begegnen ist. Wie üblich blendet die kostenlose Version des Browsers Werbebanner in die Programmoberfläche ein, die man durch eine Software-Registrierung in Höhe von 34,- Euro los wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


serious 01. Aug 2005

gibts eh. "Tools" --> "Mail and chat accounts..." --> "New..." ---> "IMAP" lol serious

Chaoswind 01. Aug 2005

Nein, es wurde geschrieben es gibt keine Version 8.02 mit Torrent. 8.10 ist aber nun...

Anonymer Nutzer 01. Aug 2005

Wenn während des Downloads gleichzeitig der Upload belegt wird, erhöht das nicht den...

Missingno. 31. Jul 2005

jedes mal 2 Cent bekommen würde, wenn ich das lese... *g*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Qualcomm: Bessere Mobilfunkversorgung mit Millimeterwellen möglich
    Qualcomm
    Bessere Mobilfunkversorgung mit Millimeterwellen möglich

    Wenig Reichweite, aber sehr hohe Datenraten. Qualcomm fordert mehr Millimeterwellen-5G.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /