Abo
  • Services:

VU Games profitiert von World of Warcraft

Auch Kinderspiel zum Film Robots spült Geld in die Kassen

In der ersten Jahreshälfte 2005 hat der Spiele-Publisher Vivendi Universal Games (VU Games) deutlich mehr Umsatz gemacht als im Vorjahreszeitraum - der Umsatz wuchs um satte 61 Prozent auf 238 Millionen US-Dollar. Hauptverantwortlich für das gute Geschäft sind die Abonnement-Gebühren, die Blizzards erfolgreiches Online-Rollenspiel World of Warcraft einbringt, sowie das Spiel zum Film Robots.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie bereits berichtet, zählt World of Warcraft mittlerweile weltweit über 3,5 Millionen Kunden, 1,5 Millionen davon alleine in China, wo allerdings die Nutzer - anders als in den anderen Regionen - nicht monatsweise sondern aufgrund der niedrigeren Einkommensstruktur nach Spielstunden bezahlen. Mittlerweile soll World of Warcraft laut Blizzard der Marktführer in Bezug auf die große Menge der zahlenden Kunden sein.

Stellenmarkt
  1. FTI Ticketshop GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Ebenfalls gut verkauft haben sich in der ersten Jahreshälfte 2005 laut VU Games die in diesem Zeitraum veröffentlichten neuen Spiele Empire Earth 2 (Strategie) sowie SWAT 4, ein gelungener Taktik-Shooter. Weiterhin gut verkauft haben sich die 2004 gestarteten Titel Half-Life 2 (Shooter) und Simpson's: Hit & Run (Arcade-Racer).

Nur betrachtet auf das zweite Quartal 2005 lag VU Games Umsatz bei 125 Millionen US-Dollar und damit 76 Prozent über dem des Vorjahresquartals. Hier scheint sich der Erfolg von World of Warcraft besonders bemerkbar gemacht zu haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Bestpreis!)
  2. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  3. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  4. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)

Sullivan 30. Jul 2005

Und wo bekommen die potentiellen Anleger und Investoren die Informationen ueber den...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /