• IT-Karriere:
  • Services:

Chinas "Godson II"-Prozessor ist ein MIPS-Plagiat

Serienproduktion bereits aufgenommen

Allmählich werden weitere Details zu dem in der Chip-Branche heiß diskutierten "Godson II" bekannt, den China derzeit in Eigenregie entwickelt. Laut einem Interview mit dem Branchen-Newsletter "Microprocessor Report" handelt es sich um eine nicht autorisierte Kopie der 1995 eingeführten RISC-Architektur MIPS.

Artikel veröffentlicht am ,

Erste Meldungen zum Godson II machten bereits im April 2005 die Runde. Demnach wollte die "Chinese Academy of Sciences" einen Prozessor für den heimischen Markt entwickeln, der befehlskompatibel zu den RISC-Prozessoren von MIPS sein sollte.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten
  2. Team H&C talents der Höchsmann & Company KG, Berlin

Wie der Microprocessor Report aber jetzt berichtet, soll die CPU nur "zu 95 Prozent" MIPS-kompatibel sein. Dem Artikel liegt ein Interview mit dem Godson-Chefentwickler Weiwu Hu zugrunde. Der Microprocessor Report bezeichnet Godson II wörtlich als "unautorisierte Variante" des R10000 von MIPS, der 1995 auf den Markt kam und unter anderem Workstations von SGI antrieb.

Der Godson II soll ohne Lizenzierung durch MIPS entwickelt worden sein und bereits seit dem zweiten Quartal 2005 in kleinen Stückzahlen gefertigt werden. Trotz der möglichen rechtlichen Schwierigkeiten prophezeit der Microprocessor Report dem Godson II eine strahlende Zukunft. Die CPU könnte nicht nur in chinesischen PCs, sondern auch in Geräten der Unterhaltungselektronik eingesetzt werden.

Damit hat China reichlich Erfahrung: Viele der international erhältlichen Billig-DVD-Player stammen aus dem Reich der Mitte und erreichen ihre Tiefstpreise häufig vor allem durch das Weglassen von Lizenzzahlungen für die DVD-Standards, wie Golem.de bereits berichtete. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint - Ultimate Edition für 26,99€, Far Cry 5 + Far Cry...
  3. 17,99€

Hagen Sturm 27. Okt 2005

Was China angeht, stimmt alles, was Sie sagen. Allerdings: Wer hat das know-how aus...

cyd 01. Aug 2005

Hallo hans Jürgen, ich kaufe auch gerne günstig ein, ein noName DVD Player (z.B.) der...

Otto d.O. 01. Aug 2005

Wo wäre das Problem, wenn der Prozessor den gleichen Befehlssatz versteht, aber sonst...

noob 31. Jul 2005

---dumpfbacke---

Test123 30. Jul 2005

Und wenn dieser ""Bauer"" mal im Urlaub auf dem Balkan einen komplizierten Splitterbruch...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  2. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  3. rC3 Neue Tickets für den CCC

Hybrid-Flugzeug: Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will
Hybrid-Flugzeug
Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will

Der kastenförmige Boxwing von Faradair sieht etwas seltsam aus, soll aber Fliegen auf kurzen Strecken umweltfreundlich und zugleich bezahlbar machen.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Brennstoffzellenflugzeug DLR stellt neuen Brennstoffzellenantrieb für Hy4 vor
  2. Peter Salzmann Elektrischer Wingsuit erreicht 300 km/h
  3. Überschallflugzeug Boom stellt Überschallprototyp XB-1 vor

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

    •  /