Abo
  • Services:

Patent auf Werbung in RSS-Feeds angemeldet

Will Google Werbeanzeigen in RSS-Feeds patentieren?

Ein Google-Mitarbeiter hat unter dem Titel "Embedding advertisements in syndicated content" in den USA ein Patent auf die automatische Einbettung von Werbung in RSS-Feeds angemeldet. Seit Mai 2005 bietet Google sein Werbeprogramm (AdSense) für Website-Betreiber auch für RSS-Feeds an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Patent beschreibt die automatische Bestückung syndizierten Materials wie Suchergebnisse oder Blogs mit Werbeanzeigen. Diese werden von einem Ad-Server anhand von Schlüsselworten oder über andere inhaltsbezogene Methoden direkt in einzelne Teile der Feeds eingebunden.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

So entsteht ein Feed, das neben den eigentlichen Inhalten auch zielgerichtete Anzeigen enthält, wobei die Reaktion der Nutzer in Form von Klicks ebenfalls automatisch zu Abrechnungszwecken erfasst wird.

Angemeldet wurde das Patent von Google-Mitarbeiter Nelson Minar bereits im Dezember 2003, veröffentlicht wurde die Anmeldung vom US-Patent- und Markenamt am 28. Juli 2005 unter der Nummer 20050165615. Darin taucht Google als Anmelder allerdings nicht auf.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

wurst 01. Aug 2005

Er meint die Anbieter von RSS-Readern/-Parsern, nicht die Sitebetreiber, die RSS-Feeds...

Keks 31. Jul 2005

hehe, das erinnert mich grad so an "per anhalter durch die galaxis" als der gorgon über...

Keks 31. Jul 2005

ja subba. dann patentiere ich das im stehen pinkeln. und da männer ja wie hunde überall...

dsf 31. Jul 2005

Die chinesen scheisen auf die patente aus usa und eu und und die machen alles nach...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /