• IT-Karriere:
  • Services:

Vorschau: Das bringt der Internet Explorer 7

Golem.de
Golem.de
Mit der Tastenkombination STRG+T öffnet man ein leeres Tab. Ein mittlerer Mausklick auf einen Link oder die Eingabe einer Web-Adresse gefolgt von ALT+Enter lädt eine Seite in ein neues Tab, während ein mittlerer Mausklick auf einen Reiter das Tab schließt. Links aus anderen Anwendungen öffnet der Internet Explorer 7 automatisch in einem neuen Tab. Vermissen lässt die Beta allerdings noch die Möglichkeit, Tabs per Drag and Drop zu sortieren oder über Tastenkombinationen zwischen ihnen zu wechseln.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. CONITAS GmbH, Karlsruhe

Die Windows-Fahne, die in früheren Internet-Explorer-Versionen am oberen rechten Fensterrand wehte, ist nun einem Suchfeld gewichen. Eine hier eingegebene Abfrage wird in der Grundeinstellung an den Suchdienst von MSN übermittelt, doch ist auch die Auswahl etwa von Google oder Yahoo möglich. Beim Ausdruck von Webseiten nimmt der Internet Explorer 7 automatisch eine Verkleinerung vor, so dass der gesamte Seiteninhalt auf das Papier passt, ohne dass Informationen abgeschnitten werden.

Phishing-Warnung
Phishing-Warnung
Der von vielen Anwendern erwartete RSS-Reader für Web-Feeds steckt in der aktuellen Beta noch in den Kinderschuhen. Der Browser entdeckt zwar in Webseiten verlinkte Feeds und macht sie über eine Schaltfläche in der Werkzeugleiste zugänglich. Bisher kann man die Feeds aber nur im Browser aufrufen. Eine Funktion für die automatische Benachrichtigung über Aktualisierungen fehlt und Abonnements sind nur ein Link auf die XML-Datei innerhalb der Favoriten. Immerhin präsentiert der Browser dem Leser die Feed-Inhalte in einer ansehnlichen Formatierung und nicht als nackten XML-Code.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vorschau: Das bringt der Internet Explorer 7Vorschau: Das bringt der Internet Explorer 7 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

stefan__ 30. Mai 2006

@abc aua du bist doch selber ein vollkoffer. he/she/it "s" muss mit ;-) g stefan

JSowieso 08. Feb 2006

Neues hat M$ sich aber nicht einfallen lassen. Alles was im Vergleich zum IE6 neu...

Radar74 08. Dez 2005

Ach Du Hilfe ich dachte diesen Beitrag gibt es schon längst nicht mehr, da ich diesen...

Stefan87 12. Sep 2005

Nur weil Du keine Ahnung hast Mullet, musste nicht so eine scheiße schreiben. Ja, afaik...

afdgdf 29. Aug 2005

ich verlinke das ganze mal. http://www.computerbild.de/service/pdf/ie7b1inst.pdf auch...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /