Abo
  • Services:

FinePix S5600: 10fach Zoom und 5 Megapixel bis ISO 1600

Die Kamera bietet einen Autofokus mit Hilfslicht, der die Scharfstellung auch bei schlechten Lichtverhältnissen erlauben soll. Neben einer Voll- und einer Programmautomatik erlaubt die Kamera auch manuelle Eingriffsmögllichkeiten in Form von Blenden- und Zeitvorwahl sowie vollständig manueller Bedienung zur Bildgestaltung. Auch das manuelle Scharfstellen ist möglich.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

FinePix S5600
FinePix S5600
Der eingebaute Blitz klappt bei Bedarf automatisch aus und hellt die Umgebung auf. Die Reichweite wird mit bis zu 5,5 Metern angegeben. Wählt man hingegen über das Modusrad die Option "Umgebungslicht" aus, schaltet die Kamera den Blitz ab und regelt gleichzeitig Lichtempfindlichkeit und Verschlusszeit.

FinePix S5600
FinePix S5600
Die Kamera erlaubt auch die Videoaufzeichnung in VGA-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde samt Ton. Zum Austausch der Daten mit dem PC kann man entweder die USB-2.0-Schnittstelle nutzen, die auch per Pictbridge den Kontakt zum Drucker aufnehmen kann, oder man schließt den AV-Ausgang der Kamera an den Fernseher an.

Die Stromversorgung wird über vier AA-Batterien bzw. Akkus oder das Netzteil sicher gestellt, Batterie- oder Akkulaufzeiten nannte der Hersteller nicht. Die FinePix S5600 misst 113 x 83 x 112 mm und wiegt leer 410 Gramm.

Die FinePix S5600 wird inklusive einer mageren 16 MByte xD-Picture-Card geliefert und soll ab Oktober 2005 verfügbar sein. Den Preis für die Kamera will der Hersteller erst später nennen.

 FinePix S5600: 10fach Zoom und 5 Megapixel bis ISO 1600
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Alternate.de
  3. 449€

Uwe H 20. Mär 2006

Dann kauf Dir doch ne andere Kamera. Zwingt Dich doch keiner. Nur wirst Du eine Kamera...

20d fanboy 07. Aug 2005

hehehe :-) meine 20d rauscht da noch gar nicht, erst ab 1600 und 3200 - und selbst dann...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /