Abo
  • Services:

FinePix S5600: 10fach Zoom und 5 Megapixel bis ISO 1600

Die Kamera bietet einen Autofokus mit Hilfslicht, der die Scharfstellung auch bei schlechten Lichtverhältnissen erlauben soll. Neben einer Voll- und einer Programmautomatik erlaubt die Kamera auch manuelle Eingriffsmögllichkeiten in Form von Blenden- und Zeitvorwahl sowie vollständig manueller Bedienung zur Bildgestaltung. Auch das manuelle Scharfstellen ist möglich.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

FinePix S5600
FinePix S5600
Der eingebaute Blitz klappt bei Bedarf automatisch aus und hellt die Umgebung auf. Die Reichweite wird mit bis zu 5,5 Metern angegeben. Wählt man hingegen über das Modusrad die Option "Umgebungslicht" aus, schaltet die Kamera den Blitz ab und regelt gleichzeitig Lichtempfindlichkeit und Verschlusszeit.

FinePix S5600
FinePix S5600
Die Kamera erlaubt auch die Videoaufzeichnung in VGA-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde samt Ton. Zum Austausch der Daten mit dem PC kann man entweder die USB-2.0-Schnittstelle nutzen, die auch per Pictbridge den Kontakt zum Drucker aufnehmen kann, oder man schließt den AV-Ausgang der Kamera an den Fernseher an.

Die Stromversorgung wird über vier AA-Batterien bzw. Akkus oder das Netzteil sicher gestellt, Batterie- oder Akkulaufzeiten nannte der Hersteller nicht. Die FinePix S5600 misst 113 x 83 x 112 mm und wiegt leer 410 Gramm.

Die FinePix S5600 wird inklusive einer mageren 16 MByte xD-Picture-Card geliefert und soll ab Oktober 2005 verfügbar sein. Den Preis für die Kamera will der Hersteller erst später nennen.

 FinePix S5600: 10fach Zoom und 5 Megapixel bis ISO 1600
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 4,44€
  2. 23,49€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

Uwe H 20. Mär 2006

Dann kauf Dir doch ne andere Kamera. Zwingt Dich doch keiner. Nur wirst Du eine Kamera...

20d fanboy 07. Aug 2005

hehehe :-) meine 20d rauscht da noch gar nicht, erst ab 1600 und 3200 - und selbst dann...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /