Abo
  • Services:

Spieletest: Star Wolves - Weltraum-Strategie für Genre-Fans

Festhängendes Raumschiff (Screenshot #12)
Festhängendes Raumschiff (Screenshot #12)
Leider haben es die Entwickler bisher nicht geschafft, die künstliche Intelligenz des Spiels zu verbessern - mitunter verhalten sich die Schiffe auch ohne Zutun des Spielers sehr dumm. Während des Tests schaffte es das Mutterschiff, sich bei einem Manöver hochkant in einem Sprungtor zu verheddern. Das Tor wollte und wollte dem Schiff nicht ausweichen, obwohl letzteres ständig davon abprallte. Da die KI offenbar nicht rückwärts fliegen kann, kam sie nicht mehr frei und die Mission musste abgebrochen und von neuem gespielt werden. Auch verzweifelte Versuche, andere Flugrichtungen auszuprobieren, halfen nichts; zum Glück passierte Derartiges eher selten.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Dachau (Erdweg)
  2. TKR Spezialwerkzeuge GmbH, Gevelsberg

Screenshot #6
Screenshot #6
Grafisch bietet Star Wolves kaum Grund zur Enttäuschung, die Explosionen könnten vielleicht noch etwas imposanter sein, aber Schiffe, Raumstationen und Hintergründe können überzeugen. Auch die Musikuntermalung und die deutsche Sprachausgabe sind gelungen. Aufwendige Zwischensequenzen und Raumfahrer-Kneipen finden sich aber leider nicht im Spiel.

Screenshot #7
Screenshot #7
Star Wolves ist seit dem 18. Mai 2005 für Windows erhältlich und im Handel schon für rund 30,- Euro zu haben. Mittlerweile gibt es auch schon einige von Fans erstellte Modifikationen (Mods) für das in Deutschland von Frogster Interactive vertriebene Spiel. Ein bisher erschienener Mini-Patch behebt nur zwei Textfehler. Wer sich Star Wolves vor dem Kauf anschauen will, findet auf StarWolves.de auch Links zur einer spielbaren Demo (rund 325 MByte).

Fazit:
Star Wolves ist vor allem etwas für Genre-Fans, die um kein Weltraum-Strategiespiel herumkommen. Es bietet einige nette Elemente wie die Charakterentwicklung, ordentliche Grafik, guten Sound und die Möglichkeit für Erweiterungen durch den Spieler. Allerdings könnte Star Wolves dem Spieler bei den Gefechten ruhig mehr Eingriffsmöglichkeiten geben, damit man nicht nur der problematischen KI ausgeliefert ist. Für Genre-Einsteiger bietet das Spiel nur wenig Hilfestellungen.

 Spieletest: Star Wolves - Weltraum-Strategie für Genre-Fans
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

Thomas_ 31. Mai 2008

Na schön, das alles ist halb so schlimm, WENN es denn Patches geben würde, gibts aber...

flow 18. Nov 2005

das war noch n game ;-)) mal ehrlich, viel hat sich seitdem doch nicht getan in dem...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /