Abo
  • Services:

Spieletest: Star Wolves - Weltraum-Strategie für Genre-Fans

Festhängendes Raumschiff (Screenshot #12)
Festhängendes Raumschiff (Screenshot #12)
Leider haben es die Entwickler bisher nicht geschafft, die künstliche Intelligenz des Spiels zu verbessern - mitunter verhalten sich die Schiffe auch ohne Zutun des Spielers sehr dumm. Während des Tests schaffte es das Mutterschiff, sich bei einem Manöver hochkant in einem Sprungtor zu verheddern. Das Tor wollte und wollte dem Schiff nicht ausweichen, obwohl letzteres ständig davon abprallte. Da die KI offenbar nicht rückwärts fliegen kann, kam sie nicht mehr frei und die Mission musste abgebrochen und von neuem gespielt werden. Auch verzweifelte Versuche, andere Flugrichtungen auszuprobieren, halfen nichts; zum Glück passierte Derartiges eher selten.

Stellenmarkt
  1. Stiftung ICP München, München
  2. HANSA-FLEX AG, Bremen

Screenshot #6
Screenshot #6
Grafisch bietet Star Wolves kaum Grund zur Enttäuschung, die Explosionen könnten vielleicht noch etwas imposanter sein, aber Schiffe, Raumstationen und Hintergründe können überzeugen. Auch die Musikuntermalung und die deutsche Sprachausgabe sind gelungen. Aufwendige Zwischensequenzen und Raumfahrer-Kneipen finden sich aber leider nicht im Spiel.

Screenshot #7
Screenshot #7
Star Wolves ist seit dem 18. Mai 2005 für Windows erhältlich und im Handel schon für rund 30,- Euro zu haben. Mittlerweile gibt es auch schon einige von Fans erstellte Modifikationen (Mods) für das in Deutschland von Frogster Interactive vertriebene Spiel. Ein bisher erschienener Mini-Patch behebt nur zwei Textfehler. Wer sich Star Wolves vor dem Kauf anschauen will, findet auf StarWolves.de auch Links zur einer spielbaren Demo (rund 325 MByte).

Fazit:
Star Wolves ist vor allem etwas für Genre-Fans, die um kein Weltraum-Strategiespiel herumkommen. Es bietet einige nette Elemente wie die Charakterentwicklung, ordentliche Grafik, guten Sound und die Möglichkeit für Erweiterungen durch den Spieler. Allerdings könnte Star Wolves dem Spieler bei den Gefechten ruhig mehr Eingriffsmöglichkeiten geben, damit man nicht nur der problematischen KI ausgeliefert ist. Für Genre-Einsteiger bietet das Spiel nur wenig Hilfestellungen.

 Spieletest: Star Wolves - Weltraum-Strategie für Genre-Fans
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 4,99€
  3. 2,50€
  4. (-44%) 11,11€

Thomas_ 31. Mai 2008

Na schön, das alles ist halb so schlimm, WENN es denn Patches geben würde, gibts aber...

flow 18. Nov 2005

das war noch n game ;-)) mal ehrlich, viel hat sich seitdem doch nicht getan in dem...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /