• IT-Karriere:
  • Services:

UEStudio '05: UltraEdit als Entwicklungsumgebung

Wie es bei Entwicklungsumgebungen üblich ist, will auch UEStudio '05 den Entwickler durch viele kleine Handreichungen in seiner Arbeit unterstützen. Der Workspace-Manager gewährt einen Überblick über Dateien, Ressourcen und Code-Module des aktiven Projekts. Eine auf den Namen IntelliTips getaufte Funktion bietet laut Hersteller eine automatische Code-Vervollständigung während des Tippens, die bereits im aktiven Dokument vorhandene Funktionen berücksichtigt. Daneben zählen Makrofähigkeit, Textbausteine, Schnittstellen zu externen Programmen und zur Windows-Kommandozeile, HTML Tidy, Browser-Integration und ein (S)FTP-Client sowie zahlreiche andere Funktionen zum Lieferumfang.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Medion AG, Essen

Anwendern von UltraEdit sollte der Umstieg auf UEStudio '05 leicht fallen, denn das Programm greift vielerorts auf bereits in UltraEdit bewährte Funktionen und Bedienkonzepte zurück. Beispiele dafür sind das Syntax-Highlighting, das Code-Elemente je nach Bedeutung farblich unterschiedlich markiert, und das Code-Folding, mit dessen Hilfe man Teile des Codes zwecks besseren Überblicks zeitweise ausblenden kann. IDM hat darüber hinaus auch die Lite-Version der Software UltraCompare eingebaut, die Unterschiede zwischen verschiedenen Dateien ermittelt.

UEStudio '05 kostet 86,96 Euro und arbeitet unter Windows 98, ME, NT, 2000 und XP. Die rund 10 MByte große Demo-Version läuft 30 oder 45 Tage, je nachdem ob bereits eine Software von IDM auf dem Rechner eingesetzt wird. Die englischsprachige Demo-Version ist bereits verfügbar, die deutschsprachige soll laut Hersteller in Kürze folgen. [von Tim Kaufmann]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 UEStudio '05: UltraEdit als Entwicklungsumgebung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

mtemp 04. Jan 2006

Auf was ich im Alltag nicht mehr verzichten möchte (was für ein Deutsch...) bei...

Thaman 01. Aug 2005

Radio Maria gibt es in Deutschland wirklich !! LG

Patty 30. Jul 2005

Sehr guter Tipp. Ich denke, dass ich von nun an PSPad benutzen werden.

Kraftpunkt 29. Jul 2005

http://context.cx/ Sehr schick, flexibel, schnell, Freeware, ... *schwärm*

Sponsoren-Link 29. Jul 2005

Hat zwar nichts mit Uedit und Co zu tun, aber gehen Euch die Sponsoren-Links auch so auf...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    •  /