Abo
  • Services:

Deutsche Yahoo Toolbar für Firefox ist da

Yahoo-Toolbar 1.0 für Windows, Linux und MacOS X

Der Suchmaschinen-Betreiber Yahoo bietet seine Yahoo-Toolbar für den Firefox-Browser ab sofort in der Final-Version an. Die Yahoo-Toolbar steht für Windows, Linux und MacOS X nun unter anderem auch in deutscher Sprache bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Neuerungen bietet die Yahoo-Toolbar 1.0 eine in der Größe veränderbare Suchbox sowie die Möglichkeit, Lesezeichen und Toolbar-Knöpfe über das Kontextmenü in neuen Tabs zu öffnen. Ansonsten stehen die aus der Beta-Version bekannten Funktionen der Software bereit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Über die Yahoo-Toolbar lassen sich also Suchanfragen an Yahoos Suchmaschine richten, um mit passenden Suchergebnissen versorgt zu werden. Außerdem ist darüber eine Suche innerhalb einer Webseite sowie im Browser-Verlauf möglich. Mit einer Anti-Spyware-Funktion soll sich Spionage-Software auf einem Rechner ausfindig und bei Bedarf unschädlich machen lassen.

Auch Übersetzungsfunktionen lassen sich über die Yahoo-Toolbar aufrufen und man kann darüber ein Yahoo-E-Mail-Konto abfragen. Ferner können RSS-Feeds darüber verwaltet werden. Weiterhin bietet die Toolbar den direkten Zugriff auf verschiedene Yahoo-Dienste wie News, Games, Finance, Shopping, Music und weitere.

Viele der Funktionen der Yahoo-Toolbar lassen sich allerdings erst nutzen, wenn man bei Yahoo angemeldet ist. Dann sollen sich Lesezeichen damit bearbeiten lassen, um diese von anderen Rechnersystemen aus zu verwenden. Außerdem können so die Knopfbelegungen in der Toolbar den eigenen Wünschen angepasst werden. Die Yahoo-Toolbar gestattet nach der Installation die Modifikation der Firefox-Homepage sowie die Änderung der Standardsuchmaschine.

Die Yahoo-Toolbar 1.0 für Firefox ist ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X kostenlos als Download unter anderem in deutscher Sprache verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

DummFrager 31. Jul 2005

Danach wurde aber nicht gefragt. Und es wurde ja auch nach "Foren > Kommentare...

684 29. Jul 2005

ACK = Acknowledge = bestätigen, anerkennen KACK = Kacke = braunes stinkendes etwas

Stanislaw Golem 28. Jul 2005

hier: http://mycroft.mozdev.org/download.html?name=golem&submitform=Find+search+plugins

testerxy 28. Jul 2005

Wer zum henker braucht ein Tool, was einem die Sicherheitseinstellungen des Browsers...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /