Abo
  • Services:

Preisgünstiger Fotoplayer mit 4 GByte von Tatung

Tatung Photo One fungiert auch als Audioplayer

Die Digitalfotografie hat bei vielen Vorteilen auch den Nachteil, das die Bilder, sofern sie nicht extra ausgedruckt wurden, nur schlecht Freunden und Bekannten gezeigt werden können, wenn sie nicht mehr auf der Kamera- Speicherkarte vorhanden sind. Diesem Problem und die Möglichkeit, auch unterwegs seine Bilder von der Kamera aus zu sichern, nimmt sich das Gerät "Tatung Photo One" an, das eine kleine 4 GByte-Platte von Hitachi als Speicher nutzt und zudem ein Farb-Display bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät ist mit einem 1,6-Zoll-Display ausgerüstet, das 65.000 Farben gleichzeitig anzeigt. Leider kann das Gerät nur JPEGs aber keine RAW-Dateien anzeigen, wie sie viele höherwertigen Digitalkameras anbieten. Die Auflösung liegt bei mageren 128 x 128 Pixeln (16.384 Pixel). Bei Digitalkamera-Displays dieser Größe sind mittlerweile Auflösungen von 80.000 Pixeln.

Tatung Photo One
Tatung Photo One
Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Der eingebaute Audio-Player gibt MP3-, WMA und WAV-Dateien wieder und soll kompatibel mit Windows Media Player 10 sowie mit PlaysForSure sein. Das Erstellen von individuellen Playlisten direkt am Gerät ist genauso möglich wie der automatische Abgleich mit der mitgelieferten "elio Media Manager Software" für Windows.

Der Photo One ermöglicht die direkte Bildübertragung von Digitalkameras zum Player und Datenaustausch zwischen zwei Geräten mit Hilfe von USB 2.0 OTG. So lassen sich auch zwei "elio"-Geräte miteinander zu verbinden und Daten ohne PC direkt auszutauschen.

Das Gerät wird von einem herausnehmbaren Lithium-Ionen-Akku (830 mAh) gespeist. Die Laufzeit bei der Audiowiedergabe soll bis zu 8 Stunden betragen. Der Tatung Photo One misst 96 x 16 x 60 mm und wiegt 96 Gramm.

Der Photo One soll ab August 2005 für 189,00 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Der Fürsorger 28. Jul 2005

Naja, 20 GB für 299 € sind glaube ich nicht zuviel. Dazu noch den Camera-Connector für...

stego 28. Jul 2005

Für den Preis kann man sich auch nen gutes HP Ipaq holen mit ner Auflösung von 640 x 480 :>


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /