Abo
  • Services:

Windows Vista Beta 1 veröffentlicht

Suchergebnisse
Suchergebnisse
So soll das Suchen und Finden von Informationen einfacher werden, denn Windows Vista wartet mit einem neuen Organisations-Konzept auf, Virtual Folder genannt. Hier werden Suchanfragen gespeichert, so dass später leicht auf solche Daten-Sammlungen zurückgegriffen werden kann. Ähnliche Konzepte finden sich in modernen E-Mail-Clients wie beispielsweise Evolution. Zudem erhält jedes Explorer-Fenster - einschließlich dem Internet Explorer - eine neue Box zur "Schnellsuche".

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Eine neue Oberfläche erhält auch der Synchronization-Manager. Er erlaubt es nun, eine Synchronisation manuell anzustoßen, mittendrin abzubrechen oder den Status der Synchronisations-Aktivitäten anzuzeigen. Mit der Funktion lassen sich wie unter Windows XP Daten zwischen dem PC und Netzwerklaufwerken abgleichen.

Startmenü und Suchergebnisse
Startmenü und Suchergebnisse
Für eine leichtere Verteilung des Betriebssystems auf mehrere Computer unterstützt Windows Vista ein neues Format namens "Windows Imaging" (WIM). Eine einzelne Datei kann damit eine oder mehrere komplette Windows-Installationen enthalten. Um dabei den Speicherplatz klein zu halten, werden die Daten komprimiert und mehrfach vorhandene Dateien nur einmal abgelegt.

Das "Windows Pre-installation Environment" (PE) soll es Administratoren darüber hinaus erlauben, Windows offline zu konfigurieren und Diagnosen durchzuführen, noch bevor der Setup-Prozess startet. Das "Application Compatibility Toolkit" (ACT) soll helfen, die Applikationen zu identifizieren und zu analysieren, die nicht auf Windows Vista migriert werden können. Häufig auftretende Fehler sollen von Windows Vista auch automatisch erkannt und korrigiert werden können - die Zahl der notwendigen Neustarts soll so minimiert werden.

Ein verbesserter Task-Scheduler kann zudem auf bestimmte Ereignisse reagieren und Tasks starten. Die "Web Services for Management" (WS-Management) sollen es erleichtern, Scripte aus der Ferne auszuführen. Die gesamte Kommunikation kann dabei verschlüsselt werden. Mit der Microsoft Management Console 3.0 (MMC 3.0) steht zudem ein einheitliches Framework für Management-Werkzeuge bereit.

 Windows Vista Beta 1 veröffentlichtWindows Vista Beta 1 veröffentlicht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  2. für 185€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...
  4. (u. a. Total War: WARHAMMER für 11,99€, Total War: ROME II - Emperor Edition für 14,99€ und...

Mr. DICK 31. Jul 2006

Windows ist das BESTE Betriebssystem auf dem Planeten!!!

Bona 28. Apr 2006

Windwos Calendar ist in Vista installiert und ein Adressbuch gibt es schon länger. gibt...

N.K 24. Apr 2006

Muss immer alles Geld kosten? Außerdem - neukompilieren ist nit schwer - auch wenns...

wdsl 10. Jan 2006

1. Wie kann man einen so alten Thread wieder anmachen? 2. Ich antworte normalerweise net...

atariuser 17. Aug 2005

Zum Thema Papierkorb: versuch mal, unter MacOS-X / Linux zwei Dateien mit dem selben...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /