Abo
  • Services:

Patch ade? Macrovision will Spiele online aktualisieren

Macrovision übernimmt Trymedia für 34 Millionen US-Dollar

Mit der Übernahme von Trymedia steigt Macrovision in das Geschäft mit Spiele-Downloads ein und eröffnet zugleich einen entsprechenden Geschäftsbericht. Trymedia bietet Spieleherstellern die Möglichkeit, ihre Titel auf sicherem Weg per Internet zu verbreiten, ein Konzept das Macrovision ausbauen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Macrovision will Publishern künftig eine sichere End-to-End-Lösung zum Online-Vertrieb von Computer- und Videospielen anbieten. Dies gilt sowohl im Bereich klassischer Computer- und Videospiele als auch im Bereich Casual-Games. Publisher und Spieleentwickler sollen über den Dienst ihre Spiele nicht nur bewerben und zum Download anbieten, sondern auch ständig aktualisieren können.

Stellenmarkt
  1. Nexus Technology GmbH, Ettlingen, Berlin
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

Ähnliches setzt auch Microsoft mit Xbox Live bereits heute um.

Durch die Übernahme von Trymedia kann Macrovision schon jetzt Einzelhändlern, Portal-Betreibern und Internet Service Providern (ISPs) einen Katalog von rund 1.200 Spielen bieten, die zum kostenpflichtigen Download bereit stehen.

Der Kaufpreis für Trymedia liegt bei 34 Millionen US-Dollar. Zu den Investoren des Unternehmens zählt unter anderen Intel. Zuletzt hatte Trymedia Codemasters als Kunden gewinnen können, die Second Sight über Trymedia zum Download anbieten.

Nach Abschluss der Transaktion soll Trymedia in Macrovisions neuen Geschäftsberich integriert werden. Mit Zero G und InstallShield hatte Macrovision in den letzten 14 Monaten bereits zwei Hersteller im Bereich Software-Deployment und Software-Installation übernommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 59,99€
  4. 99,99€

M.Kessel 01. Aug 2005

Genau! Das sind "Servicepacks". *Hihi*

M.Kessel 01. Aug 2005

Von Macrovision?! Spiele runterladen?! Sorry, die sind seit Jahrzehnten ein Forunkel am...

wizkid 28. Jul 2005

ich bin dafuer, man soll den kunde an sich knebeln. das kommt doch allen zugute a) die...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

      •  /