Abo
  • Services:

Xine 1.1.0 bringt neue Funktionen

Neue Versionen von xine-lib und xine-ui erschienen

Die Entwickler des freien Multimedia-Players Xine haben ihre Software aktualisiert. Die xine-lib erschien in den neuen Versionen 1.1.0 und 1.0.2, die Bedienoberfläche xine-ui trägt die Version 0.99.4. Die xine-lib 1.1.0 wartet mit einige neuen Funktionen auf, während die anderen beiden neuen Veröffentlichung in erster Linie Fehler bereinigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die xine-lib erfuhr mit der Version 1.1.0 einige größere Änderungen - auch an Kernkomponenten. Daher, so die Entwickler, könnte die neue Version weniger stabil sein als die Serie 1.0.x. So kommt die xine-lib mit neuen Versionen von ffmpeg, goom sowie ImageMagick und wartet mit zwei neuen Deinterlacing-Methoden auf: GreedyH (Greedy High Motion) und TomsMoComp (Tom's Motion Compensated). ImageMagick wird zur Anzeige von verschiedenen Bild-Typen wie .png und .jpg verwendet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Offenbach
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt

Damit lässt sich Xine nun auch mit dem GCC 4.0 kompilieren, was für die Version 1.0.2 nicht gilt, da diese mit einer älteren Fassung von ffmpeg daher kommt. In der Version 1.0.2 wurden in erster Linie Fehler bereinigt, darunter befanden sich auch kritische Fehler. Aber auch einige als stabil angesehene Patches aus xine-lib 1.1.0 wurden integriert.

Auch im xine-ui wurden vor allem Fehler entfernt, dazu gehören solche, die zu Deadlocks, Segfaults und Memory-Leaks führen können. Daher raten die Entwickler hier zu einem Update. Allerdings bietet die neue Version auch Unterstützung für Audio-Post-Plugins und ein neues, experimentelles On-Screen-Display.

Die neuen Versionen der xine-lib und des xine-ui stehen unter xinehq.de zum Download bereit. Die Software läuft unter Linux, FreeBSD, Solaris, Irix und via Fink auch unter Darwin/MacOS X. Zudem wird an der Portierung für Windows, HPUX, OpenBSD und OS/2 gearbeitet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Rambo 23. Aug 2005

XINE ist mehr eine bibliotheken-sammlung zum dekodieren verschiedenster video- und sound...

woodymask 28. Jul 2005

Also ich benutze für Videos ausschließlich xine und stütze mich weder auf vlc (schlechte...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /