Abo
  • IT-Karriere:

Base: E-Plus plant Flatrate-Marke im Mobilfunk

T-Mobile will angeblich Simyo Konkurrenz machen

Für den morgigen Donnerstag, den 28. Juli 2005, wird E-Plus eine weitere "Discount-Marke" vorstellen. Die Wirtschaftswoche erfuhr bereits vorab, worum es geht: Zum 1. August 2005 soll unter dem Namen "Base" eine Handy-Flatrate in Deutschland angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Wirtschaftswoche vorab berichtet, wird E-Plus seiner Billig-Marke "Simyo" für Wenig-Telefonierer mit "Base" eine zweite Discount-Marke für Vieltelefonierer zur Seite stellen. Für 25,- Euro im Monat sollen Base-Kunden mit anderen E-Plus-Kunden zum Nulltarif telefonieren können.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Neoskop GmbH, Hannover

Derweil plant T-Mobile eine Billigmarke in Konkurrenz zu Simyo, berichtet zumindest Spiegel Online. Die Telekom-Tochter wolle das neue Angebot wie auch Simyo über das Internet vermarkten. Die billigsten Minutenpreise innerhalb des T-Mobile-Netzes sollen mit 15 Cent kalkuliert sein.

Erste "Flatrate-Angebote" hat T-Mobile heute ebenfalls angekündigt, allerdings beschränken sich diese auf bestimmte Ortsvorwahlen bzw. Zeitfenster und sollen als Option zu den Relax-Tarifen von T-Mobile ab 1. August 2005 angeboten werden.

Echte allgemein verfügbare Mobilfunk-Flatrates für Daten- oder Sprachtelefonie, die alle Gespräche oder Datentransfers umfassen, sind aber offenbar weder bei E-Plus noch bei T-Mobile geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

Markus 10. Aug 2005

Hallo! Ich wollte einfach mal vermelden, daß ich mich bei BASE (über http://www.base25...

Zielpublikum 01. Aug 2005

Für eine Kampagne Menschenrechte vor den Karren zu spannen, das finde ich einfach falsch...

loop2112 30. Jul 2005

die meisten abschlüsse von mobilfunkverträgen werden unter dem gesichtspunkt: "handy für...

nuFFi 27. Jul 2005

heißt das jetzt die wollen wirklich nur ganz wenige telefonierer damit ansprechen? halte...

sx1 27. Jul 2005

Erst denken, dann schreiben. Simyo ist eine Firma ohne Handyangebote, ohne alles. Und...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /