Abo
  • Services:

Erreicht der Pentium 4 doch noch 4 GHz? (Update)

Erste Prozessoren bei Online-Händlern gelistet

Einige Online-Händler listen bereits einen Pentium 4 580, der mit 4 GHz arbeiten soll. Dieser Prozessor taucht völlig überraschend in den Preislisten auf, ist nicht in den aktuellen Roadmaps verzeichnet und mit einem mehr als fürstlichen Preis versehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Shops wie e-Bug, Norsk-IT und Style your Life listen den Pentium 4 580, können diesen aber noch nicht liefern. Die Preise liegen allesamt um 1.500,- Euro - damit wäre der 580 rund zweieinhalb Mal so teuer wie der bisher schnellste Pentium 4 mit Prescott-Kern. Dieser Pentium 4 570 kostet derzeit um 670,- Euro.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die Modellnummer 580 weist auf einen Prescott-Kern mit 1 MByte L2-Cache hin. Laut den Preislisten der Händler arbeitet er wie die bisherigen P4 der 500er-Serie mit einem FSB-Takt von effektiv 800 MHz und passt in den Socket 775. Auf 64-Bit-Unterstützung wird man vermutlich verzichten müssen. Intels bisherige 500er-Pentiums mit EM64T tragen eine Modellnummer, die auf "1" endet, etwa Pentium 4 541.

Intel hatte ursprünglich noch bis zum Oktober 2004 einen Pentium 4 mit 4 GHz in seinen Roadmaps verzeichnet, der Prozessor sollte im ersten Quartal 2005 erscheinen. Im Herbst 2004 verschwand dieser Prozessor jedoch ersatzlos aus den inoffiziellen Roadmaps. Auch das aktuelle Dokument vom Juli 2005 weist ihn nicht aus.

Aus eben dieser Roadmap ergeben sich jedoch Ansatzpunkte, dass Intel tatsächlich überraschende Änderungen in seiner Produktpalette plant. So weist das Dokument für die nächste Runde der Preissenkungen einen inzwischen verstrichenen Termin aus. Das führt zu der paradoxen Situation, dass derzeit laut den offiziellen Preislisten die Top-Modelle der neuen Mobil-Prozessoren genauso teuer wie ihre Vorgänger sind.

Für Intel besteht also Handlungsbedarf. Voraussichtlich wird der Pentium 4 580 am kommenden Wochenende zusammen mit den überfälligen Preissenkungen offiziell angekündigt.[von Nico Ernst]

Nachtrag vom 27. Juli 2005, 23:50 Uhr:
Die beiden Händler scheinen eher ein Phantasieprodukt zu listen, wenn man Intel Glauben schenken darf. Ein Unternehmenssprecher des Chipherstellers gegenüber Golem.de: "Wir haben diesen Prozessor nicht und meinen Informationen zufolge auch nicht in Planung." Auf einen 4-GHz-Pentium-4 wird man also noch lange warten müssen, wenn es ihn überhaupt jemals geben wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  2. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  3. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)
  4. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...

Max Testkauf 29. Jul 2005

Dickes Lob an den verantwortliche Redakteur! Die schnelle Reaktion ist nur zu begrüßen...

PT2066.7 28. Jul 2005

Du würdest erstaunt sein, weil es diesen massiven Betrug = Angebot von nicht lieferbaren...

Max Testkauf 28. Jul 2005

Wer sagt denn, dass das ein Chaos-System ist? Wie wäre es denn mit "das Chaos gehört zum...

Max Testkauf 28. Jul 2005

Du sagst es. Nur dass ich eben nicht bei Intel kaufe sondern in dem Fall bei norsk-IT...

DjNorad 27. Jul 2005

naja, für die 1500,- bekommste aber auch ne besonder hoch effiziente Heizung ! *g*


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /