Abo
  • Services:

ISSAM bringt Subnotebook mit 1,55 kg

Notebook mit Pentium M und 12,1-Zoll-Display

Mit dem Smartbook i-2100V stellt der Hildener Notebookhersteller ISSAM ein kleines und leichtes Subnotebook vor, das mit seinen 12,1-Zoll-Display nur 1,55 kg auf die Waage bringt. Angetrieben wird es von einem Pentium M 730 mit 1,6 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Smartbook i-2100V misst 27,5 x 3,0 x 25,5 cm und wiegt ohne Akku nur 1,15 kg. Es arbeitet mit Intels Chipsatz 915GM inklusive des ICH6M und integrierter Grafik. Letztere zweigt sich etwas von den 512 MByte Arbeitsspeicher des Geräts ab. Das 12,1-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

smartbook i-2100V von ISSAM
smartbook i-2100V von ISSAM
Das Subnotebook ist mit einer 60-GByte-Festplatte und einem Ultra-Slim-DVD-Brenner ausgestattet. Zu den Schnittstellen zählen ein VGA-Ausgang, PCMCIA Typ II, ein Card-Reader, Fast-Ethernet, WLAN (802.11a/b/g), Modem, Firewire400, drei USB-2.0-Anschlüsse und Line-in sowie Line-out für Stereo-Audio.

Die Akkulaufzeit des Smartbook i-2100V beträgt laut ISSAM rund vier Stunden.

Das System wird mit vorinstalliertem Microsoft Windows XP Professional geliefert und soll ab sofort für 1.498,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ (nur bis 20 Uhr)
  2. 88€
  3. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  4. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)

stefan123 03. Aug 2005

gibts auch für 600€ weniger von Averatec vielleicht ein bisschen schwerer, aber für die...

Johnny Cache 27. Jul 2005

Richtig. Viele Dinge sind heute bei XGA einfach nicht mehr komfortabel zu bedienen...

mr. tux 27. Jul 2005

das ding schaut doch aus wie das Asus M5600A, scheint baugleich zu sein!


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /