Abo
  • IT-Karriere:

IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9

System z0 Mainframe als erster Teil von IBMs Systems-Agenda

Rund 1,2 Milliarden US-Dollar investierte IBM in seine neue Großrechnergeneration z9, die am 26. Juli 2005 zusammen mit einer neuen Virtualisierungslösung quer über alle Plattformen und der Initiative Blade.org vorgestellt wurde. Das "System z9" markiert für IBM den Beginn eines neuen Computing-Modells, das per Virtualisierung heterogene Systemlandschaften auch über Unternehmensgrenzen hinweg zusammenbringen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

IBMs "z9 Mainframe" ist das Ergebnis eines dreijährigen Forschungsprojektes mit einer Gesamtinvestition von 1,2 Milliarden US-Dollar. Ziel von IBM war es, ein System zu entwickeln, das die wachsende Zusammenarbeit und den Datenaustausch zwischen Unternehmen unterstützt und gleichzeitig die Sicherheit von persönlichen Kundendaten sicherstellt.

Multi-Chip-Module des z990
Multi-Chip-Module des z990
Inhalt:
  1. IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9
  2. IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9

Dabei ist die z9 ein erster Teil von IBMs System Agenda, mit der IBM das "On Demand Business" auf die nächste Stufe stellen will. Dies soll sich durch eine 100prozentige Virtualisierung, offene Standards und unternehmensübergreifende Systeme auszeichnen. Entsprechend rückt IBM hier auch vom Namen "zSeries" ab und tauft die neue Generation "System z9".

Die Leistung soll ausreichen, um die Daten durchweg verschlüsselt abzulegen, zudem lassen sich alle Verschlüsselungscodes zentral verwalten, womit Daten für Jahrzehnte gesichert sind, so IBM. Der neue Mainframe unterstützt dabei insgesamt fünf Betriebssysteme, einschließlich Linux und dem neuen z/OS 1.7.

IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 4,99€
  3. 1,12€

Melanchtor 28. Jul 2005

Wer wird denn hier seinem Arbeitgeber aufs Butterbrot schmieren, dass er während der...

Melanchtor 28. Jul 2005

Ja, virtuellen. Ist unter Unix mit den TTY-Devices auch nicht viel anders...

ansichtssache 28. Jul 2005

Ich würde hier auch nicht unbedingt Windows zum Vergleichen heranziehen. Eine E15K oder...

cheeky_79 27. Jul 2005

Mgo hat recht. Hier wird anders abgerechnet. Eine Anmerkung noch: auch viele Kunden aus...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /