• IT-Karriere:
  • Services:

IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9

System z0 Mainframe als erster Teil von IBMs Systems-Agenda

Rund 1,2 Milliarden US-Dollar investierte IBM in seine neue Großrechnergeneration z9, die am 26. Juli 2005 zusammen mit einer neuen Virtualisierungslösung quer über alle Plattformen und der Initiative Blade.org vorgestellt wurde. Das "System z9" markiert für IBM den Beginn eines neuen Computing-Modells, das per Virtualisierung heterogene Systemlandschaften auch über Unternehmensgrenzen hinweg zusammenbringen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

IBMs "z9 Mainframe" ist das Ergebnis eines dreijährigen Forschungsprojektes mit einer Gesamtinvestition von 1,2 Milliarden US-Dollar. Ziel von IBM war es, ein System zu entwickeln, das die wachsende Zusammenarbeit und den Datenaustausch zwischen Unternehmen unterstützt und gleichzeitig die Sicherheit von persönlichen Kundendaten sicherstellt.

Multi-Chip-Module des z990
Multi-Chip-Module des z990
Inhalt:
  1. IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9
  2. IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9

Dabei ist die z9 ein erster Teil von IBMs System Agenda, mit der IBM das "On Demand Business" auf die nächste Stufe stellen will. Dies soll sich durch eine 100prozentige Virtualisierung, offene Standards und unternehmensübergreifende Systeme auszeichnen. Entsprechend rückt IBM hier auch vom Namen "zSeries" ab und tauft die neue Generation "System z9".

Die Leistung soll ausreichen, um die Daten durchweg verschlüsselt abzulegen, zudem lassen sich alle Verschlüsselungscodes zentral verwalten, womit Daten für Jahrzehnte gesichert sind, so IBM. Der neue Mainframe unterstützt dabei insgesamt fünf Betriebssysteme, einschließlich Linux und dem neuen z/OS 1.7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
IBM z9 Mainframe: von der zSeries zum System z9 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Melanchtor 28. Jul 2005

Wer wird denn hier seinem Arbeitgeber aufs Butterbrot schmieren, dass er während der...

Melanchtor 28. Jul 2005

Ja, virtuellen. Ist unter Unix mit den TTY-Devices auch nicht viel anders...

ansichtssache 28. Jul 2005

Ich würde hier auch nicht unbedingt Windows zum Vergleichen heranziehen. Eine E15K oder...

cheeky_79 27. Jul 2005

Mgo hat recht. Hier wird anders abgerechnet. Eine Anmerkung noch: auch viele Kunden aus...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /