Valve: "Werft euren Code weg!"

Valve-Chef beklagt sich über träge Spiele-Entwickler

Wenn es nach Valve-Chef Gabe Newell geht, sollten die Entwickler für die neue Generation von Spielekonsolen ganz von vorne anfangen. Insbesondere die Multi-Core-Architektur von Xbox 360 und PlayStation 3 stelle die Programmierer vor neue Herausforderungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gabe Newell äußerte sich gegenüber der Site Next-Generation: "Technisch gesehen sollte jeder Spieleentwickler schreckliche Angst vor der nächsten Prozessorgeneration haben. Deinen bereits existierenden Code kannst du einfach wegwerfen. Der ist bei den Spielen der nächsten Generation nicht hilfreich."

Stellenmarkt
  1. JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. IT Consultant / Projektleiter Warenwirtschaft (m/w/d) Anwendungs- und Organisationsberatung ... (m/w/d)
    Infokom GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Newell erklärte, dass insbesondere die Aufteilung in Threads, wichtigste Voraussetzung für hohe Leistung auf Multi-Core-Systemen, bei Spieleprogrammierern noch kaum bekannt sei. Viele der heutigen Lösungsansätze hält er für "akademische Thesen". Der Valve-Chef ging in dem Interview sogar so weit, die generelle Lösbarkeit der Probleme über den Lebenszeitraum der Xbox 360 anzuzweifeln.

Gefragt sind jetzt laut Newell Ausnahmetalente unter den Programmierern. Diejenigen, die Multi-Cores wirklich verstanden hätten, müssten den Code von anderen Mitgliedern im Team ständig überarbeiten. Seinen Experimenten zufolge gibt es bei den modernen Konsolen viel größere Wechselwirkungen, wenn sich am Code etwas ändert. Das Programmieren von Multi-Core-Chips hält Newell für zehnmal schwieriger als normale, sequenziell abgearbeitete Programme.

Starke Worte hat Newell auch für das Marketing der Konsolenhersteller übrig: "Aussagen wie 'Oh, die PS3 wird doppelt so schnell sein wie die Xbox 360' sind völlig bedeutungslos. Sie bedeuten nichts. Es ist überraschend, dass die Spielekunden nicht sehen, wie sehr sie das zu Idioten stempelt", schimpft der Programmierer. Wenn die Kunden weiter so "belogen" würden, so Newell wörtlich, könnte sich das langfristig auf die Umsätze auswirken. Bisher gebe es schlicht noch nicht genügend Code, um realistische Leistungseinschätzungen der neuen Konsolen vorzunehmen. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gast 22. Aug 2005

ich kauf mir die xbox 360

OnkelBazi 31. Jul 2005

sorry aber wird ich jedes Game gecrackt also nich nur half life BF2 wurde auch gecrakct...

Guest 29. Jul 2005

Ja genau, weil man mit Java oder VB.net nicht multithreaded programmieren kann... Darf...

uwain 28. Jul 2005

hmm, nichts. bei autovektorisierung gehts ja nur um automatische ausnutzung der...

Knatteroma 27. Jul 2005

Stimmt, ist wirklich nicht mehr schwer. Und genau da wird's aber schwer bzw beliebig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /