Abo
  • Services:

Windows-Downloads nur noch nach Echtheitsprüfung

Keine Lizenzprüfungen bei Sicherheits-Updates

Microsoft hat damit begonnen, bei Downloads für Windows-Erweiterungen und -Updates die Gültigkeit der verwendeten Windows-Lizenz automatisch beim Herunterladen zu prüfen. Dazu wurde der Download-Bereich von Microsoft entsprechend überarbeitet. Mit dem Schritt will Microsoft vornehmlich die Verbreitung nicht-lizenzierter Software eindämmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Lange Zeit hatte Microsoft die Funktion "Windows Genuine Advantage" getestet und diesen Probebetrieb nun beendet. Während des Probebetriebs war die Überprüfung der Windows-Lizenz noch freiwillig und man musste dazu seinen Produktschlüssel eingeben. Diese Überprüfung wird nun automatisch bei entsprechenden Downloads vorgenommen und der Freiwilligkeitsfaktor entfällt, verkündet Microsoft. Die Lizenzüberprüfung gilt für Downloads für Windows 2000 und XP, während andere Microsoft-Applikationen davon derzeit nicht abgedeckt werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die Überprüfung per "Windows Genuine Advantage" wurde dafür von Microsoft nach Unternehmensangaben in Microsoft Update integriert, worüber Software-Updates oder Windows-Erweiterungen nur noch dann erhältlich sein werden, wenn der Anwender eine gültige Windows-Lizenz vorweisen kann. Ausgenommen von dieser Überprüfung sind sicherheitsrelevante Updates für Windows und auch Service Packs bleiben davon verschont.

Für Windows-Nutzer stellt Microsoft ein Angebot bereit, das sich vor allem an Käufer richtet, denen unwissentlich eine Windows-Raubkopie angedreht wurde. Füllen betroffene Personen einen so genannten Privacy-Report aus, übermitteln diesen zusammen mit Kaufbeleg und den gefälschten CDs an Microsoft, erhalten diese unter Umständen Vergünstigungen beim Kauf von Windows XP. Microsoft bietet dann Windows XP Home für 89,- Euro und Windows XP Professional für 139,- Euro an, sofern die Betroffenen die von Microsoft genannten Bedingungen erfüllen.

Die Gültigkeitsprüfung sammelt nach Herstellerangaben neben Serien- und Versionsnummer der Windows-Version Angaben zum PC-Hersteller sowie BIOS-Daten. Unter welchen Bedingungen diese Daten gesammelt und verwertet werden, wurde nicht angegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Nameless 01. Aug 2006

Linux soll irgendwann mal was kosten? Willst du uns verarschen, dann bist du zu...

Jimmy 01. Aug 2006

Jaja nörgel nur rum die Fehler machen immerhin nur die Benutzer nicht das System. Das...

Jimmy 01. Aug 2006

Ich steig doch nicht um irgendwnan wird Linux usw. auch noch kostenpflichtig werden mal...

werner 28. Jul 2006

Was geschieht eigentlich rein theoretisch wenn diese Überprüfung eine unechte...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /