• IT-Karriere:
  • Services:

Neues zu Splinter Cell 4

Für alle Plattformen außer der PlayStation 3?

Während Ubisoft den vierten Teil seiner Stealth-Action-Spieleserie Splinter Cell nur im Rahmen eines Geschäftsberichts offiziell erwähnte, machen nun Gerüchte mit mehr Informationen die Runde. Unter Berufung auf das französische Spielemagazin Jeux France berichtet derzeit die Spielepresse, dass Splinter Cell 4 für alle Plattformen außer der PlayStation 3 erscheinen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Splinter Cell 4 soll laut dem von Ubisoft auf Nachfrage nicht kommentierten Bericht zufolge im Jahr 2007 an verschiedenen Schauplätzen wie Madrid, Lissabon, Rio de Janeiro, New York und auch Berlin spielen. Der aus den vorherigen Teilen bekannte Protagonist Sam Fisher soll - anders als etwa beim dritten Teil ("Splinter Cell: Chaos Theory") - auf längeren Missionen auch nach Nahrung für sich suchen und diese zu sich nehmen müssen sowie zwischen den Missionen für seine Kondition trainieren. Auch ein steuerbares Fahrzeug soll bei Splinter Cell 4 erstmals für die Spieleserie mit dabei sein - von einem Floß oder Boot für einige Missionen ist die Rede. Auf den kooperativen Mehrspielermodus soll man auch im vierten Splinter Cell nicht verzichten müssen.

Splinter Cell 4 soll angeblich im März 2006 für den PC sowie die Konsolen Xbox 360, Xbox, GameCube und PlayStation 2 erscheinen. Von einer PlayStation-3-Version ist bisher keine Rede. Allerdings sind die Berichte bisher von Ubisoft weder bestätigt noch dementiert. Solange der Publisher zu Splinter Cell 4 nichts Offizielles sagen will, sind die Infos von Jeux France mit Vorsicht zu genießen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

tommek2505 18. Sep 2006

Du hast doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun!!! Warum regst du dich so künstlich...

Schraneffa 15. Sep 2005

kann mir winwe verraten was das für ne Kacke hier ist? Ich mein, GOLEM.de, wer kommt auf...

ZaDth 04. Aug 2005

Wenn man irgendetwas nicht sagen kann, dann dass Splinter Cell Chaos Theory eine...

. 26. Jul 2005

interessant... ...die übliche gerüchteküche.... :O)


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

    •  /