Abo
  • Services:

Samsung: Zwei Klapp-Handys mit Bluetooth und Kamera (Update)

Samsung SGH-E340 und SGH-E730 mit Tri-Band-Technik verfügbar

Samsung bietet ab sofort zwei neue Klapp-Handys an, die beide mit Bluetooth bestückt sind und über eine Digitalkamera verfügen. Während im SGH-E730 eine 1,3-Megapixel-Kamera steckt, beherbergt das preiswertere Modelle SGH-E340 nur eine VGA-Ausführung. Beide Mobiltelefone sind zudem mit zwei Displays und einem MP3-Player ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

SGH-E730
SGH-E730
Das Samsung SGH-E730 verfügt über einen Speicher von 88 MByte, der für MP3-Daten, Fotos und andere Multimediadaten verwendet werden kann und nicht erweiterbar ist. Speziell für Java-Anwendungen steht ein separater Speicher von 4 MByte bereit. Die integrierte 1,3 Megapixel-Digitalkamera weist ein Fotolicht auf, um auch in dunkler Umgebung Fotos aufnehmen zu können. Über PictBridge können Bilder zudem vom Handy aus auf einen Drucker ausgegeben werden.

Inhalt:
  1. Samsung: Zwei Klapp-Handys mit Bluetooth und Kamera (Update)
  2. Samsung: Zwei Klapp-Handys mit Bluetooth und Kamera (Update)

SGH-E730
SGH-E730
Das Hauptdisplay im Innern des 87 x 44 x 23 mm messenden SGH-E730 verwendet TFT-Technik und stellt bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben dar. Das Außendisplay in OLED-Technik erreicht maximal 65.536 Farben bei einer Auflösung von 96 x 64 Pixeln. Unterhalb des Außendisplays befinden sich drei Steuertasten für die Bedienung des eingebauten MP3-Players. Auch ein UKW-Radio beherbergt das 88 Gramm wiegende Taschentelefon.

SGH-E340
SGH-E340
Das Innendisplay im 88 x 46 x 24 mm messenden SGH-E340 setzt gleichfalls auf TFT-Technik und liefert bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln bis zu 65.536 Farben. Das monochrome Außendisplay bietet eine Auflösung von 96 x 64 Pixlen. Die eingebaute VGA-Kamera ist mit 4fach Digitalzoom und einem drehbaren Objektiv versehen.

Für Bilder, Musikstücke und andere Daten steht ein Speicher von 40 MByte im 80 Gramm wiegenden Handy zur Verfügung, der nicht erweitert werden kann. Zusätzlich gibt es speziell für Java-Applikationen einen Speicher von 4 MByte.

Samsung: Zwei Klapp-Handys mit Bluetooth und Kamera (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 2,22€
  4. 2,99€

bobo 26. Jul 2005

Die Süd-Koreanischen Unternehmen fahren immer diese "Me too" Strategie, Haupsache aller...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

    •  /