Abo
  • Services:

RazrWire: Bluetooth-Sonnenbrille von Oakley und Motorola

Sonnenbrille verspricht Standby-Zeit von bis zu 4 Tagen

Motorola und Oakley wollen unter dem Namen RazrWire gemeinsam eine mit Bluetooth ausgestattete Sonnenbrille auf den Markt bringen. Die Brille soll so in Verbindung mit Handys als Freisprecheinrichtung benutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu gründeten Motorola und Oakley Anfang des Jahres ein Joint-Venture. Ab August 2005 soll nun das erste Produkt dieses Gemeinschaftsunternehmens auf den Markt kommen. Vertrieben werden soll die "RazrWire Bluetooth Eyewear" über den US-Mobilfunkanbieter Cingular Wireless.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

RazrWire Bluetooth-Sonnenbrille
RazrWire Bluetooth-Sonnenbrille
Die RazrWire ist dazu mit Motorolas Bluetooth-Technik der dritten Generation ausgestattet und unterstützt Bluetooth 1.1 und 1.2, so dass die Brille mit integriertem Headset mit den meisten Bluetooth-fähigen Mobiltelefonen zusammenarbeiten sollte.

Das in die Brille integrierte Bluetooth-Modul verfügt über zwei Knöpfe zum Regeln der Lautstärke sowie einen Knopf, um eingehende Gespräche anzunehmen bzw. Anrufe zu initiieren. Aufgeladen wird der Akku in der Brille per USB am Computer oder per Ladegerät.

RazrWire Bluetooth-Sonnenbrille
RazrWire Bluetooth-Sonnenbrille
Durch die Unterstützung des Bluetooth-"Sniff Mode" soll die Brille mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von mehr als 5 Stunden bieten, die Standby-Zeit gibt Motorola mit 4 Tagen an.

Der Rahmen der Sonnenbrille besteht aus Oakleys proprietären "O-Luminum", eine Legierung, die 40 Prozent leichter sein soll als reines Titan. Als "Unobtainium" bezeichnete Komponenten sollen für festen Sitz der Brille sorgen, während die "Plutonite-Linsen" 100 Prozent der schädlichen UV-Strahlung ausfiltern sollen. Für klare Sicht sorgt zudem die patentierte "XYZ Optik" von Oakley.

Die RazrWire soll ab August 2005 in den USA über Cingular Wireless für 294,99 US-Dollar in drei Farben zu haben sein. Später wollen die Unternehmen die Brille dann auch auf breiter Front anbieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

kleinesg 26. Jul 2005

Offenbar hast Du keinen Führerschein, denn sonst wüsstest Du, wofür das Ding eigentlich...

skalpell 26. Jul 2005

BLUTHUST!!!!

Maceo 26. Jul 2005

Wer es nötig hat, sich eine Sonnenbrille für 300-500 € zu kaufen, ist ein wenig -hmm...

Posterion 26. Jul 2005

Soll wohl witzig sein. Naja, Humor ist, wenn kein Marketingfritze lacht.

Gordon Freeman 26. Jul 2005

Euch auch ?! :-) http://www.steampowered.com


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /