• IT-Karriere:
  • Services:

KOffice mit verbesserter OpenDocument-Unterstützung

Version 1.4.1 beseitigt einige Fehler in der KDE-Office-Suite

Das KDE-Office-Paket KOffice liegt jetzt in der Version 1.4.1 vor, die einige Fehler beseitigt. Zudem wurde die Unterstützung für das OpenDocument-Format der OASIS deutlich verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem KWord und KPresenter profitieren von einer besseren Unterstützung des offenen Office-Formats OpenDocument, das von der OASIS auf Basis des OpenOffice.org-Dateiformats entwickelt wurde.

Stellenmarkt
  1. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

Zudem wurden Fehler in Kexi, Krita, KWord und Kspread beseitigt, die zu Abstürzen führen konnten. Krita soll zudem nun schneller zu Werke gehen. Hinzu kommen diverse kleinere Fehlerbereinigungen und Übersetzungen für verschiedene Sprachen.

KOffice 1.4.1 steht im Quelltext sowie in Form von Binärpaketen für Kubuntu, Mandriva und Suse Linux auf den KDE-Servern zum Download bereit. Auch die KOffice Live-CD wurde aktualisiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

gast 27. Jul 2005

An sich rein gar nichts. Ist halt standartmäßig dabei und läuft ohne weiteres zutun ... mfg


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
    •  /